Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Busfahrer ohnmächtig: Über Gehweg, gegen Bäume

Waldkraiburg - Gerade noch glimpflich ist ein Unfall am Montagmorgen in Waldkraiburg ausgegangen: Ein Busfahrer war am Steuer ohnmächtig geworden und auf einen Gehweg gefahren.

Am Montagmorgen um 06.35 Uhr befuhr ein 77-jähriger Busfahrer mit seinem Bus, der zum Transport von Arbeitern zu einer Firma eingesetzt war, die Karlsbader Straße in Waldkraiburg in Richtung Martin-Luther-Platz.

Vor der Kreuzung brach, laut Aussage der einzigen Mitfahrerin, der Mann plötzlich bewusstlos zusammen und kippte in den Mittelgang. Anschließend fuhr der Bus auf dem Gehweg Richtung Peter-Rossegger-Straße weiter und überfuhr kurz vor der Ampel zwei große Birken und blieb auf dem Gehweg stehen. Die 32-jährige Mitfahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Bushfahrer wurde ins Krankenhaus Mühldorf eingeliefert, hinsichtlich seiner Verletzungen bzw. dem Grund für den Schwächeanfall sind noch Abklärungen erforderlich.

Am Bus entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro, der Flurschaden bzw. der Schaden an den Bäumen dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Aufgrund der schwierigen Bergung des Busses wurde neben einem örtlichen Abschleppunternehmer auch die freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg hinzugezogen.

Rubriklistenbild: © Barth

Kommentare