Verunreinigtes Grundstück in der Buchenstraße nochmals überprüft

Bagger bessert nach: Erdreich abgetragen

+
Bodenverunreinigungen beseitigt: In dieser Woche wurde auf dem Grundstück an der Buchenstraße noch einmal nachgebessert.

Aschau - Sie ist schon fast eine unendliche Geschichte: die Räumung eines Grundstücks an der Buchenstraße in Aschau. In dieser Woche rückte noch einmal der Bagger an, um Erdreich abzutragen.

Schon im August hatte ein Nachbar die Behörde auf das Grundstück aufmerksam gemacht. Nachdem eine Firma das Erdreich abgetragen hatte, stellten Vertreter des Landratsamts und des Wasserwirtschaftsamts bei einer Ortseinsicht Anfang November "keine größeren Auffälligkeiten mehr" fest. Bei einer organoleptischen, das heißt optischen und geruchlichen Prüfung des verunreinigten Materials, seien keine Bodenverunreinigungen durch Altöle, Heizöle und andere wassergefährdende Stoffe mehr festgestellt worden, hieß es damals.

Wie eine Sprecherin des Landratsamtes auf Anfrage mitteilte, forderte die Behörde die Zwangsverwaltung des Anwesens jedoch auf, das Erdreich sicherheitshalber nochmals durch ein fachkundiges Ingenieurbüro untersuchen zu lassen. Diese Untersuchung habe ergeben, dass Nachbesserungen bei der Auskofferung des Erdreichs notwendig waren. "Ohne zusätzliche Aufforderung" durch das Landratsamt habe die Zwangsverwaltung das betroffene Erdreich in dieser Woche entfernen lassen.

hg/Mühldorfer-Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser