Zusammenstoß mit Wagen

Auto erfasst Pony - im Straßengraben verendet

+

Aschau am Inn - Insgesamt sieben Pferde büxten am späten Abend aus einer umzäunten Weide aus. Eines wurde von einem Auto erfasst und verendete im Straßengraben. *Neue Infos*

UPDATE Polizeimeldung:

Am Dienstagabend, 16.06.2015, kam es auf der Kreisstraße MÜ 25 von Waldkraiburg Richtung Ampfing zu einem Streifvorgang zwischen einem Auto und einem Pferd. Wie weitere Ermittlungen ergaben, waren aus einem eigentlich umzäunten Weidebereich sieben Pferde ausgebüxt.

Nachdem 22 Personen der Freiwilligen Feuerwehr und einige andere Helfer sechs Pferde wieder einfangen konnten, wurde festgestellt, dass eins der Tiere beim Unfall in eine Unterführung gestürzt war und sich dort vermutlich das Genick gebrochen hatte. Ein herangezogener Tierarzt konnte nicht mehr helfen.

Die Erstmeldung:

Am späten Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr ereignete sich auf der MÜ25, zwischen Aschau am Inn und Haselbach, ein Verkehrsunfall.

Nach ersten Angaben der Polizei vor Ort befanden sich aus bislang noch unbekannter Ursache sechs Ponys von einem angrenzenden Hof auf der Fahrbahn. Ein Auto stieß offensichtlich mit einem Tier zusammen.

Bei Eintreffen der Polizei lag das angefahrene Tier in einem Drainagegraben unterhalb der Straße, wo es offenbar seinen Verletzungen erlag. Auch ein herbeigerufener Tierarzt konnte nicht mehr helfen.

Fotos von der Unfallstelle:

Autounfall mit Pony am Dienstagabend

Am betroffenen Fahrzeug entstand laut Polizei nur ein geringer Sachschaden, Personen wurden keine verletzt. Ebenso blieben die anderen Ponys unversehrt.

Die Feuerwehr Aschau leuchtete die Unfallstelle aus, musste die Straße für mindestens 30 Minuten komplett sperren und richtete eine Umleitung ein.

Quelle: TimeBreak21/Polizei Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Aschau am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser