Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SEK stürmt Wohnung

+

Aschau am Inn - Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat am Montagabend eine Wohnung in Aschau am Inn gestürmt. Ein Anwohner hatte zuvor Schüsse gehört. **Polizeimeldung**

Polizeimeldung

Laut Polizei hatte ein Anwohner gegen 18.15 Uhr mehrere Schüsse in einer Nachbarwohnung gehört und die Polizei informiert. Daraufhin wurde das Gebiet abgesperrt und Spezialkräfte angefordert.

SEK-Einsatz in Aschau am Inn

 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS

Bis zum Eintreffen des Sondereinsatzkommandos versuchten die anwesenden Polizeikräfte mit der Person in der Wohnung Kontakt aufzunehmen - ohne Erfolg. Gegen 19.40 Uhr drangen die Spezialkräfte schließlich in die 1,5-Zimmerwohnung ein. Der 45-jährige Bewohner ließ sich widerstandslos festnehmen.

Offenbar wollte sich der Mann mit einer Schreckschusspistole selbst verletzen. Ohne schweren Verletzungen wurde der Mann in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

Die Ortsdurchfahrt von Aschau war während des Einsatzes zeitweise gesperrt.

Kommentare