Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grandioses Benefizkonzert in Aschau am Inn

Musikatzen, Keller Steff und Django 3000 spielten für guten Zweck

+

Aschau am Inn – Am Freitag tobte die Stimmung in der Aschauer Gemeindehalle. Dort fand ein Benefizkonzert statt und neben den Musikatzen sorgten Keller Steff und Big Band sowie Django 3000 bei den über 1000 Besuchern für eine super Stimmung.

Alle Eintrittsgelder sowie zahlreiche Spenden und Einnahmen kamen dem Selbsthilfeverein GlycoKids und dem Dachverband ACHSE (Allianz chronischer seltener Erkrankungen) zu Gute. Auch die Musiker spielten an diesem Abend ohne Gage und leisteten so einen großen Beitrag für diese Aktion. 

Benefizkonzert Aschau am Inn - Die Besucher

 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf

Dr. Christine Mundlos von der ACHSE, die aus Berlin angereist war, konnte ein großes Dankeschön aussprechen. Renate Weyrich, die maßgeblich an der Organisation des Benefizkonzertes beteiligt war, konnte sich bei Allen für die großartige Unterstützung und die vielen Spenden bedanken. Auch viele freiwillige Helfer und ein gutes Organisationsteam machten das Alles erst möglich. 

Ihre vierjährige Tochter Maxi, die an der seltenen Krankheit CDG leidet, war an diesem Abend mit Freude dabei und machte wie die vielen anderen Besucher ein Foto auf dem roten Teppich vor einer Wand mit den zahlreichen Spendern. Mit dabei beim Shooting war auch Keller Steff. 

Benefizkonzert Aschau am Inn - Das Konzert

 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf
 © hpf

Nach der Einstimmung durch die Musikatzen sorgte er mit seiner Big Band für ausgelassene Stimmung. Im Anschluss heizten Django 3000 bis Mitternacht so richtig in der Gemeindehalle ein. Insgesamt war dieses Benefizkonzert also ein voller Erfolg, sowohl die Besucher konnten einen grandiosen Abend mit super Stimmung genießen und die Veranstalter konnten sich über viel gesammeltes Geld für einen guten Zweck freuen. hpf

Matthias Höpfinger

Kommentare