Stolz auf Christkindlmarkt, genervt von Verkehrsbelastung

So urteilen unsere Leser über Aschau am Inn

+
  • schließen

Aschau am Inn - In den vergangenen Tagen lief eine Umfrage über Aschau auf unserem Portal. Wir wollten von unseren Lesern wissen, was ihnen an der Gemeinde gefällt und was sie nervt.

Insgesamt nahmen 355 Personen an der Umfrage teil, was an Aschau gut ist. Ein paar weniger, 351 Personen stimmten darüber ab, was sie an Aschau nervt. Insgesamt wurden von ihnen 1182 Stimmen abgegeben. Dabei waren Mehrfachnennungen verschiedener Punkte erlaubt und erwünscht. Die Punkte selbst stammten aus Meinungen und Kritik, die von unseren Lesern auf Facebook und per Mail abgegeben wurden.

Nicht repräsentativ - aber aussagekräftig 

Es ergibt sich so also zwar kein repräsentatives, jedoch, auf Grund der zahlreichen Stimmen, durchaus aussagekräftiges Stimmungsbild über die Lebensqualität in Aschau.

Das gefällt an Aschau

Die Aschauer sind äußerst stolz auf ihren Christkindlmarkt, daran kann kein Zweifel bestehen. 65,8 Prozent der Umfrageteilnehmer bekundeten ihre Wertschätzung dafür. Die Traditionsveranstaltung zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher, nicht nur aus Aschau sondern auch der Umgebung, an. 

Etwas mehr als die Hälfte der Befragten, 50,9 Prozent, freut die schöne Lage der Gemeinde. Zufrieden mit der Arbeit von Gemeindeverwaltung und Bürgermeister Alois Salzeder zeigen sich 19,7 Prozent. E 18,5 Prozent sind wiederum erfreut über das gute Angebot der örtlichen Geschäfte. Zuletzt 8,7 Prozent nutzen gerne die vielen Spielplätze.

Das nervt an Aschau

Doch es gibt auch Kritikpunkte. 49,2 Prozent der Befragten beklagen die starke Verkehrsbelastung durch die Hauptstraße. Das es ihrer Ansicht nach zu wenig Möglichkeiten, Abends auszugehen gibt, beklagen 40,2 Prozent. 

Das Aussehen der Neubaugebiete kritisieren 35,6 Prozent der Befragten. 23,4 Prozent finden, es gibt zu wenig Freizeitangebote für Jugendliche. Außerdem sind 23,3 Prozent der Ansicht, es gäbe, vor allem Abends, zu wenig Busverbindungen.

Die Umfragen in der Übersicht:

Zurück zur Übersicht: Aschau am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser