Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aschauer Sportzentrum wird generalsaniert

Aschau - Nach 35 Jahren ist es doch schon etwas in die Jahre gekommen: Für das Aschauer Zentrum ist ab April eine Generalsanierung geplant. Kostenpunkt: 260.000 Euro.

Nach 35 Jahren muss das Sportzentrum - Heimat der Fußballer, Tennisspieler, Kegler und Trachtler - generalsaniert werden. Wie die Waldkraiburger Nachrichten in ihrer heutigen Ausgabe berichten, müssen dabei die sanitären Anlagen, die Heizung, Be- und Entlüftung sowie die Elektronik erneuert werden. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats besprach das Gremium die Investitionshöhe von rund 260.000 Euro, beschloss aber gleichzeitig für dieses Projekt keinen Architekten oder Planer zu beauftragen, so die Waldkraiburger Nachrichten. Die Arbeiten sollen im April starten und drei Monate in Anspruch nehmen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in den Waldkraiburger Nachrichten oder auf ovb-online.de.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare