Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall

Zusammenstoß bei Aschau am Inn: Lkw-Fahrer übersieht Zug

Aschau am Inn - Am Montagmorgen rammte ein Güterzug einen Lkw auf einem unbeschrankten Bahnübergang. Beide Fahrer wurden wie durch ein Wunder nicht verletzt.

Am Montag ereignete sich gegen 7.15 Uhr ein schwerwiegender Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die Zeppelinstraße in nordwestliche Richtung. Am unbeschrankten Bahnübergang übersah er den von rechts kommenden Güterzug. 

Der Lokführer gab bereits vor dem Bahnübergang mehrere Pfeifsignale. Als er den kreuzenden Lkw bemerkte, leitete er einen Nothalt ein. Ein Zusammenstoß konnte jedoch nicht mehr verhindert werden. Beide Fahrer wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Schaden am Lastwagen beträgt etwa 2.500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare