Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorweihnachtszeit in Aschau am Inn

Stallweihnacht am Moyer Hof: Dekoartikel für die schönste Zeit im Jahr

Moyer Hof
+
Liebevoll hergerichtet ist die Stallweihnacht im Moyer Hof in Aschau am Inn.

Der Moyer Hof ist der Geheimtipp für alle Weihnachtsbegeisterten. Der alte Hof am Rande Aschaus lädt wie jedes Jahr zur Stallweihnacht ein. Dekoartikel aller Art sind liebevoll präsentiert und lassen die Vorfreude steigen.

Aschau am Inn – Alle Jahre wieder ... lädt der Moyer Hof zur Stallweihnacht ein. Das Aschauer Urgestein, das erstmals im Jahr 1411 in einem Verkaufsbrief erwähnt wurde, bietet seinen Besuchern das beste vorweihnachtliche Flair.

Liebevoll inszeniert der Moyer Hof sein „Wunderland“. Für Speis und Trank ist selbstverständlich gesorgt und so gibt es jahreszeitlich passendes Gebäck, wie Lebkuchen und Plätzchen sowie den heiß geliebten Glühwein. Kaffee und Kuchen sind wie gewohnt auch mit von der Partie und machen den Winterbummel perfekt.

Für das leibliche Wohl ist bei der Stallweihnacht im Moyer Hof in Aschau am Inn gesorgt.

Dekoartikel passend zu Winter und Weihnachten: Stallweihnacht im Moyerhof in Aschau am Inn

Draußen ist es kalt und drinnen sollte es umso mehr um Gemütlichkeit gehen. Dekoration mit Liebe und einem Auge fürs Detail geben jedem Haus und jeder Wohnung das gewisse Extra und im Moyer Hof weiß man das. Hier wird Deko gelebt.

Alles, was das Herz in der Vorweihnachtszeit begehrt, gibt es bei der Stallweihnacht im Moyer Hof.

Zwischen Lichtern und Sternen finden sich Kerzenhalter, Aufhänger, Figuren und vieles mehr, was jedem Raum das gewisse Etwas gibt. Übrigens empfehlen sich die Dekorationen auch hervorragend als Geschenk. Wer sich nicht sicher ist, was der oder dem Beschenkten gefallen könnte, dem stehen die Mitarbeiter des Moyer Hof mit Rat und Tat zur Seite, aber auch ein liebevoll designter Gutschein kann eine tolle Geschenkidee sein – dieser Gutschein kann einfach online bestellt werden.

Die Öffnungszeiten im Moyer Hof:

Dienstag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr
Samstag von 10 bis 20 Uhr

Die Geschichte des Moyer Hof

Der Moyer Hof wurde erstmals im Jahr 1411 in einem Verkaufsbrief erwähnt. Damals war das Anwesen als Edelsitz der Herren von Überacker genannt worden. Die Sonderstellung des Meierhofes ist in der späteren Überlieferung durch den Hausnamen „Mair ab dem Haus zu Aschaw“ hervorgehoben.

Der schöne Vierseithof ist seit dem Jahr 1751 ununterbrochen im Besitz der Familie Edtmüller. Die Großeltern von Ursula Berghammer, Franz und Ursula Edtmüller, übergaben den Hof an die Tochter Mechthilde Edtmüller. Sie hat den Hof bis vor zehn Jahren bewirtschaftet und danach die Felder verpachtet. Auf dem Moyer Hof lebte sie bis zu ihrem Tod im Jahr 2008. Ihre Nichte Ursula Berghammer erbte den Hof.

Die Anfahrt zur Stallweihnacht im Moyer Hof in Aschau am Inn

Am Mayerweg 9 liegt der Moyer Hof. Für die Anreise mit dem Auto ist der Hof vorbereitet: Der Parkplatz für Pkw und Busse liegt in Laufweite etwas nördlich an der Fortmaierstraße. Wer die enge Brücke kurz vor dem Ziel umfahren möchte oder muss, kann den Parkplatz auch über die Lindenstraße und die Litzlkirchener Straße fahren.

So werden das Weihnachtsfest und der Winter richtig gemütlich: Mit Dekoartikeln vom Moyer Hof.

Moyer Hof

Mayerweg 9
84544 Aschau am Inn
Web: www.moyerhof.com
E-Mail: info@moyerhof.com
Tel: 08638 8842737

mda

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.