Dringend Lösungen für Flüchtlings-Unterbringung in Aschau gesucht

Bürgermeister Salzeder: „Das Landratsamt funkt SOS“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau - Das Landratsamt sucht dringend nach Raum für die Flüchtlingsunterbringung. Bevor Zwangszuweisungen nötig werden, sollen nun geeignete Grundstücke für Container-Wohnungen gefunden werden.

 „Das Landratsamt funkt SOS“, sagte Bürgermeister Alois Salzeder in der Gemeinderatssitzung in Bezug auf die Flüchtlingsunterbringung, wie der Mühldorfer Anzeiger berichtet.

Die Möglichkeiten zur Unterbringung von Flüchtlingen hätten sich seit einer Änderung im Baugesetz drastisch verschlechtert. Bevor Zwangszuweisungen nötig werden, sollen nun geeignete Grundstücke für Container-Wohnungen gefunden werden.

Salzeder rief daher alle Bürgerinnen und Bürger auf, geeignete Grundstücke für das Aufstellen von Containern zu nennen. Weiterhin schlug er vor, im Januar eine öffentliche Versammlung unter Einbeziehung des Landratsamtes abzuhalten, auf der die Sorgen der Aschauer in Bezug auf die Flüchtlingsunterbringung diskutiert werden könnten, so der Anzeiger.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten OVB-Heimatzeitung!

hs

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Aschau am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser