Bei Kontrolle nahe Aschau am Inn

"Alter Bekannter" wieder ohne Führerschein erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau am Inn - Am Donnerstagabend führten Beamte des Einsatzzuges Traunstein im Gemeindebereich von Aschau am Inn Verkehrskontrollen durch, bei welchen unter anderem ein "alter Bekannter" in die Kontrollstelle gewunken wurde.

Schon von Weitem erkannten die Beamten den Geländewagen mit Anhänger. Gegen den Halter, der auch diesmal das Gespann lenkte, wurde in der jüngeren Vergangenheit bereits mehrfach wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Da davon auszugehen war, dass der unbelehrbare 24-Jährige, der seine Fahrerlaubis aufgrund zu vieler Punkte in der Verkehrssünderdatei vor etwa 1,5 Jahren verlor, auch in Zukunft ohne Fahrerlaubnis fahren würde, wurde sein Fahrzeug zur Unterbindung weiterer Fahrten sichergestellt und wird nun polizeilich verwahrt. 

Weitere Ermittlungen ergaben, dass auf den Mann aus dem nördlichen Landkreis noch ein weiteres Fahrzeug zugelassen war, für welches die Haftpflichtversicherung nicht bezahlt wurde. Hier wurden Fahrzeugschein und Kennzeichen zum Zwecke der Entstempelung sichergestellt und an die Zulassungsbehörde weitergeleitet. Neben den nicht unerheblichen Kosten für die Fahrzeugabschleppung und -verwahrung erwarten den "Schwarzfahrer" nun mehrere Strafverfahren. 

Die dabei angesammelten Punkte in der Verkehrssünderdatei dürften die Wiedererlangung einer neuen Fahrerlaubnis deutlich erschweren.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd - Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Aschau am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser