Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alk-Fahrer mäht Baum nieder

+

Waldkraiburg - Deutlich zu tief ins Glas schaute in der Nacht auf Sonntag ein junger Waldkraiburger. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und mähte einen Baum nieder.

Lesen Sie auch:

Polizeimeldung

Der 26-jährige Waldkraiburger verlor gegen 5.45 Uhr am Kreisverkehr in der Teplitzer Straße die Kontrolle über sein Auto und mähte die Verkehrsinsel und einen Baum nieder. Obwohl sein Auto bei dem Unfall stark beschädigt wurde, setzte er seine Fahrt fort - dumm nur, dass er zahlreiche Spuren hinterließ.

Alkoholunfall in Waldkraiburg

Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß
Alkoholunfall in Waldkraiburg
Alkoholunfall in Waldkraiburg © fib/Eß

Der 26-Jährige fuhr zunächst zum Waldkraiburger Einkaufszentrum W11, wo er das mitgeschleifte Verkehrszeichen wegwarf, und anschließend durch die Innenstadt bis zu seiner Wohnadresse.

Dem Alk-Fahrer kam scheinbar aber das schlechte Gewissen, denn er stellte sich noch während der Fahndung der Polizei.

Der Grund für den Unfall stellte sich schnell heraus: Der Waldkraiburger hatte deutlich über 1,5 Promille im Blut!

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion