280.000 Euro für WC-Sanierung!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Dringendst sanierungsbedürftig sind die WC-Anlagen im Rathaus. Dafür muss die Stadt aber tief in die Tasche greifen!

Wie sich jetzt herausgestellt hat, muss auch die gesamte Installation der Ver- und Entsorgungsleitungen sowie der Lüftungsanlage erneuert werden. Auf insgesamt 280.000 Euro schätzt die Verwaltung die Kosten für die Maßnahme, die wegen der Haushaltsmisere in Abschnitten bis Ende 2013 verwirklicht werden soll.

"Man könnte einen Donnerbalken hinmachen, wie bei der Bundeswehr", witzelte Bürgermeister Siegfried Klika, als im Stadtentwicklungsausschuss die Sanierung und Umgestaltung der WC-Anlagen im 40 Jahre alten Rathaus Thema waren. Billiger wär's auf jeden Fall als der Umbau, der jetzt ansteht.

Denn eine "Einfachst-Sanierung", wie sie zunächst wohl favorisiert worden war, ist laut Klika nicht sinnvoll. Dazu sind die aufgetretenen Mängel zu groß. Im dritten Stock sei bereits ein größerer Schaden aufgetreten, berichtete Manfred Brenninger von der Stadtbau GmbH, die die Sanierung für die Stadt durchführt.

Bei der weiteren Ursachenforschung stellte sich heraus, dass sämtliche Leitungen und Anschlüsse der Toiletten auf dieser Etage erneuert werden müssen, um die WCs wieder instand zu setzen. "Die verzinkten Rohrleitungen sind im Eimer", so Klika. Erhebliche Eingriffe in die Bausubstanz, Wände, Decken und Böden sind notwendig.

Wegen dieses großen Aufwands soll nun im Zuge der Sanierungsarbeiten auch gleich eine weitere Auflage des Brandschutzes umgesetzt werden. Für den Kopierer, der derzeit im Bereich des Flucht- und Rettungsweges steht, wird durch den Umbau ein eigener Kopierraum in einem bisherigen Toilettenraum geschaffen. Auf voraussichtlich 110.000 Euro belaufen sich die Kosten für die Arbeiten im dritten Stock. die durch Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer gedeckt sind.

Weil auch die Ver- und Entsorgungsinstallation in den anderen Geschossen, die in einem geschlossenen Schacht verläuft, Mängel aufweist, hat sich der Stadtentwicklungsausschuss auf Emfehlung der Verwaltung auch für deren Sanierung ausgesprochen. Sie soll - bis Ende 2013 - in Abschnitten erfolgen und wird etwa 170.000 Euro kosten.

Nicht in die Sanierung mit einbezogen ist die Toilette vor dem Sitzungssaal.

Wegen des großen Handlungsbedarfs bei den WCs wird der geplante Einbau eines Prototyps der neuen Fassadengestaltung am Rathaus vorerst ausgesetzt. Mit diesem Prototyp sollten die bauphysikalischen Eigenschaften überprüft werden.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser