Weihnachtsfeier der Musikschule

+

Neumarkt-St. Veit - Wohlklingende Melodien und strahlende Kinder: So lässt sich das Weihnachtskonzert der Musikschule gut beschreiben.

Über 50 Schüler der Neumarkter Musikschule beteiligten sich am diesjährigen Weihnachtsvorspielen im Kulturbahnhof. Direktor Johannes Schmidt begann wieder mit den Kindern der musikalischen Früherziehung, die gemeinsam sangen, dabei einfache Rhythmusinstrumente bedienten oder am Glockenspiel Melodien anstimmten. Flöten und Gitarren waren die häufigsten Instrumente, und meist traten die Kinder in Gruppen auf, denn das melodiöse Zusammenspiel machte richtig Spaß. Aber auch Solisten intonierten darauf Weihnachtslieder.

Das Weihnachtskonzert der Musikschule

Klavier, Klarinette und Saxophon kamen oft zum Einsatz, aber auch Waldhorn- und Akkordeonspieler hatten ihre Auftritte. Die Eltern und andere Angehörige waren jedenfalls wieder voll begeistert, welche Fortschritte an der Schule erzielt wurden. Ein Indianertanz zeigte, dass auch Ballett an der Neumarkter Musikschule unterrichtet wird.

Das Vorspielen eines Saxophonquartetts und eines Kontrabassquintetts aus Lehrern und älteren Schülern war Ansporn für die Jüngeren, auf ihren Instrumenten fleißig zu üben.

nz

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser