Startschuss für Straßensanierung

+
"Straßenschäden": Teilweise ähnelt die Oberhofener Straße einer Buckelpiste. Foto je

Niederbergkirchen - Schlaglöcher ade: Lange mussten vor allem die Niederbergkirchener darauf warten, jetzt endlich bekommen sie eine neue Straße.

Weil die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Bach und Niederbergkirchen mittlerweile von Schlaglöchern übersät ist, lässt die Gemeinde nun den Straßenbelag nicht nur erneuern, sondern verstärken. Der Baubeginn soll noch in den Sommerferien erfolgen."Die Verstärkung des Straßenbelags ist notwendig, um die Straße den heutigen Verkehrsbelastungen anzupassen", erklärt Walter Gruber, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Rohrbach.

Und die Gemeinde Niederbergkirchen spart dabei auch noch viel Geld. Nicht nur, dass die Regierung von Oberbayern Zuschüsse in Höhe von knapp 60 Prozent in Aussicht gestellt hat.

Des Weiteren kommt die Maßnahme nun deutlich billiger als ursprünglich laut Schätzkosten angenommen. "Wir bleiben 50.000 Euro drunter."

Anstatt der rund 200.000 Euro kostet die Erneuerung des Belags rund 153.000 Euro, informiert Niederbergkirchens Bürgermeister Werner Biedermann.

Die Maßnahme macht es erforderlich, dass die Oberhofener Straße während der Bauarbeiten gesperrt werden muss.

Über die dann zu erfolgenden Umleitungsstrecken wird die Verwaltungsgemeinschaft noch rechtzeitig informieren, sagt Walter Gruber.

je/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser