Großeinsatz in der Gemeinde Schönberg

Blitz schlägt in Wohnhaus in Groislmühl ein - Dachstuhl steht in Flammen

Feuer an Dachstuhl von Haus in Groislmühl
+
Brand in Groislmühl bei Schönberg (Landkreis Mühldorf).

Schönberg - Am Mittwochmorgen, 23. September, ist im Ortsteil Groislmühl in der Gemeinde Schönberg (Landkreis Mühldorf) ein Wohnhaus in Brand geraten. Der Schaden liegt wohl im sechsstelligen Bereich.

Update, 13.16 Uhr - Pressemeldung der Polizei


Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Um kurz vor 7 Uhr zog eine Gewitterfront über den Brandort. Vermutlich durch einen Blitzschlag verursacht, geriet der Dachstuhl eines Wohnhauses im Schönberger Ortsteil Groislmühl in Brand. Ungefähr 80 Einsatzkräfte der örtlichen und umliegenden Feuerwehren wurden zur Brandbekämpfung alarmiert und gingen von innen und außen gegen die Flammen vor. Die Nachlöscharbeiten dauern derzeit noch an.


Das Gebäude ist momentan nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden wird im munteren bis mittleren sechsstelligen Bereich vermutet. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen und wird nach Beendigung der Löscharbeiten die Beweisaufnahmen am Brandort fortsetzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 10.51 Uhr - Feuer im Dachstuhl wohl durch Blitzeinsschlag entfacht worden

Um 7 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle in Traunstein wegen eines Brandes alarmiert. Die Feuerwehren aus Neumarkt-Sankt-Veit, Schönberg, Teising-Fraßbach, Niederbergkirchen, Elsenbach und Gangkofen wurden angefordert. Wie neue Informationen von vor Ort nahelegen, ist der Dachstuhlbrand wohl durch einen Blitzeinschlag entstanden.

Zeitgleich mit dem Einsatz kam es im Bereich zu Starkregen. Laut Aussagen eines Anwohners seien rund 50 l/qm gefallen.

Feuerwehreinsatz in Groismühl - Dachstuhlbrand wohl durch Blitzeinschlag entstanden

Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg
Feuerwehreinsatz in Groislmühl in der Gemeinde Schönberg © fib/Eß

Umgehend wurde unter Atemschutz ein Innenangriff eingeleitet, mittels der Drehleiter aus Gangkofen über den Monitor ein Außenangriff. Mit mehreren Rohren wurde nach dem Aufbau der Wasserversorgung aus mehreren Rohren der Brand bekämpft. Um alle Glutnester erreichen zu können würde im Anschluss das restliche Dach geöffnet und abgelöscht.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Mühldorf übernommen. Im Moment laufen noch die Nachlöscharbeiten. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar.

Erstmeldung:

Von vor Ort wurde soeben ein offenes Feuer im Bereich des Dachstuhles gemeldet. Die Einsatzstelle liegt an der Staatsstraße 2086 zwischen Brodfurth und Neumarkt St. Veit. Zahlreiche Feuerwehrkräfte und andere Rettungskräfte sind im Einsatz. Nähere Details zum Einsatz sind bislang nicht bekannt.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

fib/DG, mw

Kommentare