Schalmeienklänge und Schwertkämpfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit - Beim Schlossgartenfest am 14. August werden Besucher der Parkanlage im Schlosspark an der Rott ins Mittelalter zurückversetzt.

Was nach längst vergangenem Mittelalter klingt wird auch heuer wieder Gegenwart, wenn die Neumarkter Kulturinitiative Q.E.D. zum Schlossfest in die Parkanlage von Adlstein einlädt.

Um 18 Uhr ziehen am Freitag Ritter und Landvolk feierlich ein. Dieses Jahr soll es erstmals ein Lagerleben geben, eine genaue Darstellung darüber, wie man im Mittelalter lebt. Dafür wird eine Gruppe mit ihrem Zelt ihr Lager im Schlossgarten aufschlagen und dort für eine Übernachtung bleiben.

Eine Schwertkampfgruppe hat sich angesagt und wird ihre Kampfeskunst zeigen. Fehlen dürfen auch die Gaukler nicht, erstmals werden dabei Neumarkter Künstler auf die Bühne treten und neben ihrer gekonnten Jonglage, bei der sie auch vor Feuerbällen nicht zurück schrecken, mit Feuerpendeln Kunststücke vorführen.

Für die Musik sorgen wieder die Gruppen „Amrun“ und „Voluptatis Causa“. Kreativ zeigen sich die Festorganisatoren wie immer bei den kulinarischen Genüssen. Brotschmiererei, Kartoffelpufferstand, Flammkuchen und Schlossweckerl oder die deftige Grillsemmel dürfen nicht fehlen, ebenso wenig eine Kostprobe von Honigwein.

Verschiedene Spielstationen gibt es für die Kinder, die sich auch dicht um die Bogenschützen drängen werden, um nach einer Anweisung im Umgang mit Pfeil und Bogen eine Zielscheibe ins Visier zu nehmen. Und wie jedes Jahr heißt es auch heuer wieder: Verkleidungen sind unbedingt erwünscht, damit die mittelalterliche Illusion im Schlosspark von Adlstein so athentisch wie möglich wirkt.

je/amu

Rubriklistenbild: © je

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser