Auch Pfarrer und Kaplan packten fleißig mit an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neumarkt-St. Veit - "Es gibt viel zu tun - packen wir's an", das sagten sich auch die 23 Helfer samt Pfarrer und Kaplan, die bei der Sanierung der Pfarrkirche St. Jakobus in Hörbering mithalfen.

"Es gibt viel zu tun - packen wir's an", das sagten sich auch die 23 Helfer samt Pfarrer und Kaplan, die Schubkarren und Schaufeln für die Arbeit mitgebracht hatten und tatkräftig Hand anlegten in der Pfarrkirche St. Jakobus in Hörbering. Schließlich galt es das durch den Hausschwamm befallene Erdreich abzutragen. Um den Eigenanteil an den Sanierungskosten zu erbringen, wurde der Boden der Kirche 20 Zentimeter tief abgegraben und abtransportiert. "Unter den Kirchenbänken war nämlich kein Fundament verlegt, sondern nur nackter Boden, so dass sich der Hausschwamm dort leicht verbreiten konnte", erklärt Pfarrer Franz Eisenmann.

Mit Elan ging es ans Werk, so dass die zirka 18 Kubikmeter Erde in nur gut zweieinhalb Stunden ausgehoben und aus der Kirche geschafft waren. Mit zwei Traktorgespannen wurde das Erdreich abtransportiert. Besonderer Funde, die die Arbeiten hätten aufhalten können, gab es keine, außer einer Brandstelle, an der die früheren Kirchenbauer Holzkohle für ihre Stukkateursarbeiten gewannen, und einigen kleineren Hohlräumen im Boden im hinteren Teil der Kirche, die wohl von früheren Gräbern herrühren. Anschließend gab es für die Helfer eine Brotzeit im Pfarrhaus, vorbereitet von Damen des Pfarrgemeinderates.

Lesen Sie mehr dazu am Dienstag im Mühldorfer Anzeiger.

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser