Realschule: Neumarkt mit guter Bewertung

Mühldorf - Der Kreistag hat in seiner gestrigen Sitzung über das erweiterte Schulentwicklungsgutachten der Fachhochschule Erding debattiert.

Die möglichen Standorte einer Realschule standen dabei im Mittelpunkt. Der Standort Neumarkt erhielt die beste Bewertung. Diplom-Statistikerin Katharina Schüller von der FH Erding stellte das erweiterte Gutachten vor. Im besonderen Fokus stand dabei die Zukunft der Realschulen.

Mit der besten Benotung durch die FH Erding wurde der Standort Neumarkt-St. Veit von den Gutachern bewertet. Das Kooperationsmodell der Mühldorfer Mittelschule mit einer Realschule bekam ebenfalls eine gute Bewertung. Weniger gut wurde der Neubau einer Realschule in Mühldorf begutachtet. Dies gilt auch für die Neumarkter Mittelschule in einem Kooperationsmodell mit der Realschule.

Lesen Sie auch:

Unterschriftenaktion für Realschule

Die Erweiterung in Waldkraiburg wurde von den Gutachtern ebenfalls als sinnvoll erachtet. Für Neumarkt, so Katharina Schüller, sprachen die Entlastung der Realschule in Waldkraiburg, die Aufwertung des Schulangebots im nördlichen Landkreis und die Entlastung der Realschule in Vilsbiburg. Die Gutachter erkannten an, dass das Schülerpotenzial im nördlichen Landkreis für eine neue Realschule gegeben sei.

Die Nachteile Neumarkts sind die hohen Kosten, die ein Neubau mit sich bringen würde und die gegenüber einer Erweiterung in Waldkraiburg deutlich höher lägen, und der Zeitfaktor, denn die Erweiterung würde schneller gehen als ein Neubau.

Vorgestellt wurden die Erweiterungsmaßnahmen an der Realschule Waldkraiburg sowie die möglichen neuen Realschulstandorte Mühldorf und Neumarkt-St. Veit. Beworben hat sich auch die Gemeinde Ampfing um einen Realschulstandort.

Das Gutachten beleuchtet in seiner erweiterten Fassung insbesondere die Zusammenhänge zwischen den Realschulen und den Mittelschulen im Landkreis sowie die Möglichkeit diverser Kooperationsmodelle und die Sinnhaftigkeit der jeweils in die Diskusion eingebrachten Standorte zur Schaffung einer neuen Realschule.

In der gestrigen Kreistagssitzung wurden lediglich Fragen zum Verständnis des Gutachtens an die Verfasser des Gutachtens gestellt und beantwortet. Landrat Georg Huber ließ keine politische Diskussion über die einzelnen Standorte zu. Die Entscheidung über einen neuen Realschulstandort oder die Erweiterung in Waldkraiburg wird in der Kreistagssitzung am Freitag, 25. Mai, fallen. Bis dahin können die einzelnen Fraktionen über das Gutachten beraten.

Weiterer Bericht folgt.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser