Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mutter und zwei Kinder saßen im Auto

Unfall bei Oberbergkirchen fordert mehrere Verletzte

Auf der MUE26 hat sich zwischen Ranoldsberg und Oberbergkirchen ein Unfall ereignet.
+
Auf der MUE26 hat sich zwischen Ranoldsberg und Oberbergkirchen ein Unfall ereignet.

Oberbergkirchen - Am Freitagabend (26. November) ereignete sich auf der MUE26 zwischen Ranoldsberg und Oberbergkirchen ein Unfall.

Update, 13.11, 11.44 Uhr - Pressemitteilung der Polizei Mühldorf

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Freitagabend (12. November) fuhr ein 41-jähriger Fahrzeugführer aus Oberbergkirchen mit seinem Opel auf der Kreisstraße 26 von Salmanskirchen kommend in Richtung Wurmsham. Die bei Adlding kreuzende Staatsstraße 2086 wollte er geradeaus überqueren.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse übersah er eine auf der Staatsstraße von links nahende und bevorrechtigte 29-jährige Fahrerin auf Oberbergkirchen. Dadurch kam es zum Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeugführer leicht verletzt und im Anschluss in die umliegenden Krankenhäuser verbracht wurden.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro. Die Feuerwehren kümmerten sich während der Unfallaufnahme um die Verkehrslenkung sowie die Bindung von auslaufenden Betriebsstoffen. Der Kreuzungsbereich war für ca. eine Stunde komplett gesperrt.

Pressemitteilung Polizei Mühldorf

Update, 20.31 Uhr - Heftiger Crash im dichten Nebel: Mutter und zwei Kinder saßen in Auto

Am Freitagabend gegen 17.10 Uhr kam es bei dichtem Nebel auf der Kreisstraße MÜ26 - Kreuzung ST2086 zu einem Verkehrsunfall.

Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort

Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26: Bilder vom Einsatzort
Unfall auf Kreuzung St2086/MÜ26 : Bilder vom Einsatzort © fib/DG

Der Fahrer eines Opel befuhr zum genannten Zeitpunkt gerade die Kreisstraße MÜ26 von Salmanskirchen in Richtung Wurmsham (Lkr. Landshut). Vermutlich aufgrund des dichten Nebels dürfte er die Vorfahrt eines Audi, welcher auf der ST2086 von Ranoldsberg in Richtung Oberbergkirchen unterwegs war, übersehen haben.

Im Kreuzungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der Opel des Unfallverursachers in ein angrenzendes Feld geschleudert. Der Audi kam auf der Fahrbahn zum Stehen.

Die Fahrerin des Audi sowie die beiden im Fahrzeug befindlichen Kinder wurden zunächst vom Notarzt an der Unfallstelle versorgt. Anschließend wurde die Frau und ein Kind in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfallverursacher musste nach der ambulanten Versorgung nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Feuerwehren aus Ranoldsberg und Oberbergkirchen richteten eine Umleitung ein, leuchteten die Unfallstelle aus und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Die First Responder Ranoldsberg übernahmen die Erstversorgung der Verletzten und unterstützten den Rettungsdienst. Die Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn hat den Verkehrsunfall aufgenommen.

Erstmeldung:

An der Kreuzung der MUE26 und der St2086 kam es zu einem Unfall, bei dem zwei Autos kollidierten. Wie die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte, kam es aufgrund eines Vorfahrtverstoßes zu dem Zusammenstoß. Zwei Personen wurden in der Folge leicht verletzt.

Die Kreuzung musste wegen auslaufender Betriebsstoffe zwischenzeitlich vollständig gesperrt werden. Die Straßenmeisterei führte die Säuberung der Fahrbahn durch. Nach Angabe der Polizeiinspektion Mühldorf soll die Kreuzung wieder frei befahrbar sein. Die Feuerwehren Ranoldsberg und Oberbergkirchen leiteten den Verkehr um.

mda

Kommentare