Am Donnerstag bei Oberbergkirchen

Defektes Ventil sorgt für große Schweinerei - St2091 stundenlang gesperrt

+
Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Unfall auf der St2091 bei Oberbergkirchen. Ein Lkw hat geladenes Fett verloren. 
  • schließen
  • Julia Volkenand
    Julia Volkenand
    schließen

Oberbergkirchen/Ampfing - Die St2091 war am Donnerstagnachmittag stundenlang gesperrt. Ein Sattelzug hat hier über längere Strecke Tierfett verloren. 

UPDATE, Freitag 10.20 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Donnerstag, den 27.06.19 hat ein Lkw-Fahrer gegen 12 Uhr auf der Strecke von Waldkraiburg bis Zangberg rund 23 Tonnen Gülle auf der Staatsstraße2091 verteilt. 

Die stinkende Flüssigkeit hat einen Schmierfilm auf der Straße verursacht und deshalb musste diese von den Feuerwehren Mühldorf und Zangberg sowie der Straßenmeisterei Ampfing gereinigt werden. Zur Reinigung musste die Staatsstraße komplett gesperrt werden. 

Grund für die unfreiwillige Schmierspur war ein defektes Ventil am Tankbehälter der Zugmaschine.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

UPDATE, 18 Uhr:

Die Aufräumarbeiten konnten inzwischen abgeschlossen werden. Die Straße ist nun wieder befahrbar.

UPDATE: 15.15 Uhr:

Wie ein Sprecher der Polizei Mühldorf gegenüber innsalzach24.de mitteilte, soll die St2091 noch immer gesperrt sein. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Eine Umleitung wurde eingerichtet. 

Unfall bei Oberbergkirchen - Lkw verliert geladenes Fett 

Erstmeldung: 

Die St2091 ist derzeit bei Oberbergkirchen gesperrt. Zwischen Zangberg und Lohkirchen steht ein Sattelzug, der tierische Fette geladen hat. Dieser hat wohl ein Leck und über längere Strecke das Tierfett verloren. Die Straße ist derzeit verschmiert und musste für die Reinigung gesperrt werden. 

jg/jz

Zurück zur Übersicht: Oberbergkirchen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT