4,6-Millionen-Euro-Projekt gestartet

Spatenstich für neues Kinderhaus in Oberbergkirchen

Oberbergkirchen - 4,6 Millionen Euro wird das neue Kinderhaus, das Platz für drei Kindergarten- und zwei Krippengruppen bieten soll, kosten. Nun fiel der Spatenstich des großen Projekts.

Am Mittwoch setzten Baufirma, Gemeindevertreter, Kindergartenleitung sowie Architekten den offiziellen Spatenstich, berichtet der Mühldorfer Anzeiger am Donnerstag. Es sei keine kleine Summe für eine Gemeinde wie Oberbergkirchen, auch, wenn die Hälfte der Gelder aus Zuschüssen stammen.

„Wir sind nicht nur schuldenfrei, sondern haben Rücklagen in Höhe von 1,5 Millionen Euro angespart“, erklärt Bürgermeister Michael Hausperger gegenüber dem Mühldorfer Anzeiger. Diese Summe für ein neues Kinderhaus aufzubringen sei dringend notwendig gewesen, heißt es weiter. Der 25 Jahre alte Kindergarten sei bereits aus allen Nähten geplatzt.

"Wenn der Neubau aber im September 2020 fertig ist, dann stehen drei Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen für die jüngsten Gemeindebürger zur Verfügung", schreibt der Mühldorfer Anzeiger schließlich.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Oberbergkirchen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT