Am Mittag bei Oberbergkirchen

Frau wird in Fahrzeug eingeklemmt - sechs Verletzte, darunter zwei Kinder

+
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Oberbergkirchen - Am Donnerstagmittag hat sich in der Nähe von Oberbergkirchen ein offenbar folgenschwerer Unfall ereignet. Es gibt offenbar mehrere Verletzte.

UPDATE, Freitag, 10.50 Uhr - Pressemitteilung Polizei

Am 7. Februar gegen 13 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2086 bei Oberbergkirchen zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine Verkehrsteilnehmerin kam aus Richtung Oberbergkirchen und missachtete die Vorfahrt eines von rechts kommenden BMW. 

Die beiden Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Dabei wurde die Beifahrerin der Unfallverursacherin im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie wurde leicht verletzt

Die Fahrerin und die vier Insassen des BMW, darunter zwei Kinder, wurden ebenfalls leicht verletzt. Die sechs Beteiligten wurden in angrenzende Krankenhäuser verbracht. 

Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Neben einem Vertreter der Kreisbrandinspektion und der Straßenmeisterei waren die Feuerwehren Zangberg, Oberbergkirchen und Irl im Einsatz. Ein Notarzt-Team und die Besatzungen von drei Rettungsfahrzeuge waren zur medizinischen Betreuung vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Update, 15 Uhr: 

Laut Informationen von vor Ort soll eine Frau mit einem VW Golf (AÖ-Kennzeichen) von Oberbergkirchen kommend in die Vorfahrtsberechtigte Staatsstraße 2354 eingefahren sein. Dabei habe sie einen BMW, der von Zangberg in Richtung Schönberg kommende, übersehen. 

So kam es zum Zusammenstoß, wobei eine Familie aus dem Raum Mühldorf, mit zwei kleineren Kindernan Bord, allesamt leicht verletzt worden sein sollen. Die Insassen des Golfes, zwei Frauen, seien bei dem Zusammenstoß ebenfalls leicht bzw. mittel schwer verletzt worden. 

Die Beifahrerin der VW's musste von den alarmierten Feuerwehren aus Irl, Zangberg und Oberbergkirchen mittels schwerem Gerät aus dem Wagen befreit werden. Vom Rettungsdienst waren drei Rettungswägen sowie ein Notarzt und der Einsatzleiter des Rettungsdienstes vor Ort. 

Unfall bei Oberbergkirchen fordert sechs Verletzte

Die Feuerwehren errichteten den Brandschutz und leiteten den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei. Eine Streifenbesatzung der Polizei Mühldorf nahm den Verkehrsunfall auf.

fib/mz

Erstmeldung

Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge stießen an der Kreuzung der Staatsstraße 2354 und der Kreisstraße MÜ39 zwei Autos zusammen. Grund für den Unfall dürfte wohl eine Vorfahrtsverletzung gewesen sein.

Bei dem Zusammenstoß sollen sechs Menschen verletzt worden sein. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Es kommt in diesem Bereich wohl noch bis etwa 14.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

fib/mw

Zurück zur Übersicht: Oberbergkirchen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT