Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Haunertsholzen bei Niedertaufkirchen

Kreisverkehr soll Unfallschwerpunkt entschärfen

+

Niedertaufkirchen - Bald gibt es einen Unfallschwerpunkt weniger: Im Juni haben die Bauarbeiten zu einem neuen Kreisverkehr bei Haunertsholzen begonnen.

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Freitag berichtet, ereigneten sich an der Kreuzung der Kreisstraßen MÜ4 und MÜ36 alleine im letzten Jahr zum Teil vier schwere Unfälle. Nachdem die Unfallkommission des Landkreises eine entsprechende Empfehlung abgegeben hatte, starteten nun vor rund drei Monaten die Arbeiten.

Luftaufnahmen von Bauarbeiten an Kreisverkehr

 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib

Bis Ende September soll bereits alles fertig sein. Insgesamt investiert der Landkreis rund 650.000 Euro in die Maßnahme. Es fehlen derzeit nur noch die erforderlichen Erdarbeiten in den Seitenbereichen sowie Pflaster-, Bankett-, Markierungs- und Beschilderungsarbeiten. Besonders erfreut zeigte sich Niedertaufkirchens Bürgermeister Winkler, dass man mit den betroffenen Eigentümern eine schnelle Einigung in Sachen Grundstücksabtretungen hatte erzielen können.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Kommentare