Sanierung B299: Unteres Tor gesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Neumarkt-St. Veit - Die Sanierung der alten B299 sorgt weiter für Verkehrsbehinderungen. Dieses Mal muss das Untere Tor gesperrt werden.

Die Geduldsprobe geht weiter. Nachdem die Stadt bereits vergangene Woche in einem detaillierten Plan zur Sanierung der alten B299 die Sperrung des gesamten Stadtplatzes am Mittwoch, 23. Oktober, angekündigt hatte, gibt es jetzt erneut schlechte Nachrichten für die Neumarkter: Am Mittwoch, 16. Oktober, muss zwischen 13 und 19 Uhr wegen Asphaltierungsarbeiten die Durchfahrt beim Unteren Tor gesperrt werden. Der Stadtplatz ist in dieser Zeit nur über die Johannesstraße und das Obere Tor erreichbar - für den Verkehr aus südlicher Richtung relativ umständliche Alternativen.

Lesen Sie auch:

Nicht zum ersten Mal betont Bürgermeister Erwin Baumgartner in einer Pressemitteilung, dass der Stadt bewusst sei, dass es derzeit zu unangenehmen Behinderungen komme. "Wir versuchen, die Behinderungen möglichst gering zu halten", so das Stadtoberhaupt. Bauherr der Sanierung - und damit für die Ausführung verantwortlich - ist allerdings das Staatliche Bauamt Rosenheim.

Die Sanierung wird die Neumarkter noch eine ganze Weile beschäftigen. Wie bereits bekanntgegeben wurde, stehen neben den Fräs- und Asphaltierungsarbeiten umfangreiche zusätzliche Pflaster- und Nebenarbeiten bevor. Den Abschluss bilden Asphaltierungsarbeiten am Mittwoch, 23. Oktober, von der Badstraße bis zum Kreisverkehr Mayerhof. Der Stadtplatz muss dann für den kompletten Verkehr gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser