130 Teilnehmer beim Vier-Vereineplattln

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neumarkt St.-Veit - Traditionell hat der Neumarkter Trachtenverein wieder zum Plattln eingeladen. Rund 130 Dirndl und Buam stellten ihr Können unter Beweis.

Zum traditionellen Vier-Vereinepreisplattln des Neumarkter Trachtenvereins Taubenbergler Stamm begrüßte Vorstand Klaus Eckereder im vollbesetzten Saal des Gasthauses Zens rund 130 Plattler und Dirndl aus den Trachtenvereinen Pleiskirchen, Reischach und Leonberg. 96 davon waren Kinder und Jugendliche, deren Eltern nicht nur zum Daumenhalten mitgekommen waren. 22 Kinder und Jugendliche stellte der Heimatverein, die sich in allen Klassen gut platzieren konnten.

Sechs neutrale Preisrichter, alles Vorplattler aus befreundeten Vereinen, achteten genau auf die richtige Ausführung und Darstellung der verlangten Disziplinen. Es waren dies bei der Jugend Tänze wie „Haushamer“, „Heisei“, „Isartaler“, „Wössner“ oder „Sulzberger“, die praktisch solistisch vorgetragen und bewertet wurden. Die verschiedenen Gruppen zeigten stark diszipliniert den „Heisei“ und den „Ruhpoldinger“.

Plattlwettbewerb: Die Kinder

Auch die Aktiven Buam und Dirndl der Altersgruppe I drehten sich und plattelten nach diesen Tänzen, die die Vereinsmusiker abwechselnd in dem fünfstündigen Programm auf der Ziach spielten. Die Buam II und III plattelten auch den „Reit im Winkeler“ und den „Rembacher“. Der „Traunstoaner“ blieb den Buam IV und den Aktiven Gruppen vorbehalten.

Plattlwettbewerb: Die Jugendlichen

Die Veranstaltung war ein Erlebnis für Freunde bayerischer Tracht und Brauchtum. Es zeigt den Fleiß und die Energie der Vorplattler und auch Näherinnen, die die Jugend zu solchen sportlichen und vor allem eleganten Leistungen anregen, die oft bis ins hohe Alter anhalten.

Plattlwettbewerb: Erwachsene

Erfreulich war das sehr gute Abschneiden der Neumarkter Teilnehmer, die die Arbeit der beiden Vorplattler Andreas und Alexander Haindlfinger mit guten Plätzen belohnten.

Karlheinz Jaensch

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser