Sanierung B299: Fräsarbeiten vorverlegt

+
Bürgermeister Erwin Baumgartner

Neumarkt-St. Veit - Schon am Montag beginnen die Fräsarbeiten im Zuge der Sanierung der alten B299. Die Stadt rechnet mit "punktuellen Verkehrsbehinderungen".

Die Fräsarbeiten im Bereich Schermer Weg bis einschließlich Oberes Tor werden schon in der Nacht von Montag, 16. September, auf Dienstag, 17. September, stattfinden. Die Zufahrt Schermer Weg bleibt offen, aber die Ausfahrt ist nur Richtung stadtauswärts möglich.

Lesen Sie auch:

Grund dafür ist, dass schon vorab die Wasserschieber angepasst werden müssen. Dieser Bereich wird dann mittels Verkehrszeichen auf 30 km/h beschränkt und es wird durch den Zustand nach der Abfräsung natürlich Fahrbehinderungen geben. Anschließend werden vom Bauhof/Wasserwerk die Wasserschieber ausgetauscht. Hier wird es punktuelle Verkehrsbehinderungen geben.

Voraussichtlich in der Woche ab dem 23. September werden am Stadtplatz die Wasserrinnen entlang der Fahrbahn erneuert. Auch hier wird es Einschränkungen bei den Zufahrten zu den Parkplätzen geben, aber immer nur abschnittsweise. Die Dauer dafür ist mit zwei Wochen angesetzt. Wir bitten um Verständnis für diese Behinderungen.

Pressemitteilung Stadt Neumarkt-St. Veit

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser