Hiasls Räuberbande ist gewappnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neumarkt-St. Veit - Die Büchsen werden noch einmal gereinigt, die Bschoadtücherl angepasst, bevor die Räuberbande um den Bayerischen Hiasl ab nächster Woche ihr Unwesen treibt.

Wie Räuberhauptmann Matthias Klostermair alias Hanjo Hellfeuer mitteilen lässt, ist die Räuberbande nun komplett, ab dem 5. Januar sei mit Überfällen in und um Neumarkt-St. Veit zu rechnen. Wann immer die Losung der Räuberbande in der Zeitung erscheint ("Sternputz loßt's kracha!") heißt es also achtzugeben. Verschont wird niemand, heißt es aus dem Räuberversteck in Hörbering. Und das bis zum Ende des Faschings, am Faschingssonntag dann soll dem Bayerischen Hiasl der Garaus gemacht werden.

Neumarkter Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser