Schnelles Internet für Neumarkt-St. Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Neumarkt-St. Veit - Die Gemeinde möchte neue Breitbandverbindungen ermöglichen. Die Voraussetzung ist, dass örtliche Unternehmen Bedarf anmelden.

Der Wunsch nach schnellem Internet auch für bisher schlecht Versorgte Gebiete in Neumarkt-St. Veit war Thema im Verwaltungs- und Finanzausschuss. Kämmerer Thomas Menzel erklärte dort, was genau die Gemeinde plant. Wenn sich im Rahmen der späteren Ausschreibung ein Versorger findet, sollen in mehreren Stadtgebieten Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s zum Surfen zur Verfügung stehen.

Damit der Ausbau gelingen kann, wurden verschiedene Erschließeungsgebiete festgelegt, in denen der Ausbau jeweils wirtschaftlich tragbar sein soll. Der Neumarkter Anzeiger berichtet, dass folgende Erschließungsgebiete in der Ausschusssitzung festgelegt wurden: Teising-Bubing, Landshuter Straße, Erschließungsgebiet Nord mit Ganghoferstraße, Gmain und Wiesbach sowie das Erschließungsgebiet Kindhofen Hörbering.

Dass der Ausbau auch tatsächlich stattfindet, ist allerdings auch an den Bedarf des dortigen Gewerbes gebunden. Mindestens fünf Unternehmer müssten einen Bedarf für 50 Mbit/s haben, erklärte Kämmerer Thomas Menzel. Die Stadt bittet Unternehmen daher, ihren Bedarf bis zum 27. Mai unter www.neumarkt-sankt-veit.de zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser