Geschlagen, getreten und ausgeraubt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit - Bereits am Freitag raubten drei Männer einen 21-Jährigen am Bahnhof aus. Sie gingen dabei äußerst brutal vor.

Drei bislang unbekannte Täter überfielen am vergangenen Freitagabend, 19. Oktober, einen 21-Jährigen am Bahnhof in Neumarkt-Sankt Veit. Die Mühldorfer Kriminalpolizei ermittelt in dieser Sache und sucht jetzt Augenzeugen der Tat.

Der 21-Jährige wartete am Freitag um kurz nach 21 Uhr zusammen mit zwei Bekannten, einem 19-Jährigen und einer 17-Jährigen, am Bahnsteig auf einen Zug, als sie von drei jungen Männern angesprochen wurden. Sie wurden gefragt, ob sie die Mädchen kennen würden, welche sich zu dieser Zeit ganz in der Nähe am Bahnsteig aufhielten. Als der 19-Jährige dies verneinte, bekam er von einem der Täter völlig unvermittelt einen Schlag ins Gesicht. Daraufhin ergriffen die Drei die Flucht, wurden aber von den Angreifern verfolgt. Aber nur der 21-Jährige wurde schließlich eingeholt, zu Boden gestoßen und dort geschlagen und getreten.

Nachdem die Täter zunächst erfolglos Geld von ihrem Opfer gefordert hatten, sollte der 21-Jährige dann sein Handy hergeben, welches er in der Hand hielt. Als er das verweigerte, trat ihm einer der Angreifer auf den Arm und man entriss dem am Boden Liegenden gewaltsam das Telefon. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß und konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndung auch nicht mehr gefasst werden.

Beschreibung der Täter

Die drei Täter wurden alle als etwa 22 Jahre alt und ungefähr 190 cm groß beschrieben. Sie sprachen deutsch mit osteuropäischem/russischem Akzent. Ein Täter war schlank und trug einen Jogginganzug der Marke „Nike“ und ein kariertes Käppi. Die beiden anderen trugen eine dunkle Jacke beziehungsweise einen schwarzen Kapuzenpullover.

Die Sachbearbeitung in diesem Fall wird von der Kriminalpolizeistation Mühldorf geführt. Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Hinweise. Insbesondere die jungen Frauen/Mädchen, welche zur Tatzeit ganz in der Nähe am Bahnsteig standen, werden gebeten, sich zu melden.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter Tel. 08631 / 36730 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser