Die Neumarkter Rathaus-App ist sicher

+
  • schließen

Neumarkt-St. Veit - Die Gemeinde Neumarkt-St. Veit gehört mit ihrer App zu den Vorreitern der Region. Doch ein Satz, der vor dem Download auf Google-Play erscheint, sorgte für Verwirrung:

Wer sich eine App runterlädt muss einiges bestätigen. Was die App tun darf, welche Verbindungen hergestellt werden dürfen und weitere Formalien. Was die neue Rathaus-App von Neumarkt-St. Veit betrifft, kam es einem Bürger jedoch seltsam vor, in welche Klausel er einwilligen sollte. Das berichtet der Mühldorfer Anzeiger am Dienstag.

Lesen Sie hier, was die Rathaus-App alles kann.

"Die Berechtigung erlaubt der App, die Kamera jederzeit und ohne Ihre Bestätigung zu nutzen", konnte der Neumarkter auf Google-Play lesen. Er fragte sich also, ob hier jemand seine Kamera einschalten könnte, ohne dass er etwas davon mitbekommt. Eine Nachfrage beim Entwickler führte jedoch zur Entwarnung. Die Firma Komuna GmbH gab dem Mühldorfer Anzeiger die Auskunft, dass genau das nicht möglich sei. Bei dem Satz, der für Unsicherheit gesorgt hat, handelt es sich vielmehr um eine Standardformulierung von Google.

Sie wird verwendet, wenn eine App auch eine Verbindung zur Kamera des Gerätes herstellt. Mit der Neumarkt-App ist es nämlich möglich, Mängel zu Fotografieren und das Foto direkt an die Gemeinde zu senden.

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser