Frontalcrash in Neumarkt-St. Veit

Katze verursacht Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

+

Neumarkt-St. Veit - Am Dienstagmorgen krachten zwei Autos frontal ineinander. Grund für den Unfall dürfte eine Katze gewesen sein. 

Update, 14.18 Uhr - Pressemitteilung der Polizei: Katze verursacht Unfall

Pressemitteilung im Wortlaut: 


Am 07. Juli, gegen 06.05 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2086 bei Neumarkt-Sankt Veit ein Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen zwei beteiligten Fahrzeugführern.

Der 19-jährige Unfallverursacher aus Schönberg fuhr von Massing kommend in Richtung Neumarkt-Sankt Veit. Zwischen der Einmündung nach Kinning und Sankt Lorenz kreuzte laut seiner Aussage eine Katze oder ein sonstiges kleineres Tier seine Fahrspur. Um dem Tier auszuweichen, lenkte der Schönberger seinen schwarzen Skoda Fabia, leicht in das rechte Bankett. Gleichzeitig erschrak er dabei und lenkte sein Fahrzeug auf die Gegenfahrspur nach links. Als er bemerkte, dass ihm ein Fahrzeug entgegenkommt, lenkte der 19-jähriger erneut auf seine eigentliche Fahrspur.


Gleichzeitig versuchte der entgegenkommende 59-jährige Fahrzeugführer aus Neumarkt mit seinem Pkw, einem grauen Opel Zafira, dem auf der falschen Spur fahrenden Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn auszuweichen. Da letztlich beide Verkehrsteilnehmer auf der in Fahrtrichtung des Unfallverursachers liegenden Fahrspur fuhren, war ein Zusammenstoß von beiden Seiten unvermeidbar.

Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer mittelschwer verletzt und kamen anschließend ins Krankenhaus Eggenfelden bzw. ins Krankenhaus Altötting.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von jeweils ca. 7500,-EUR. Sie mussten abgeschleppt werden.

Zur Fahrbahnreinigung, Personenbergung und Verkehrsregelung waren die Straßenmeisterei Ampfing, sowie die Feuerwehren Massing und Neumarkt-Sankt Veit im Einsatz.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf

Update, 9.25 Uhr - Feuerwehr auf Suche nach Unfallstelle

Am Dienstagmorgen wurde gegen 5.45 Uhr die Feuerwehr Massing (Landkreis Rottal-Inn) zu einem Verkehrsunfall auf der St2086 bei Moosvogl alarmiert. Dort wurde der Frontalzusammenstoß von zwei Fahrzeugen gemeldet.

Zwei Verletzte nach Unfall bei Neumarkt-St. Veit

 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG

Da die Rottaler Floriansjünger jedoch keinen Verkehrsunfall feststellen konnten, entschlossen Sie sich weiter zu fahren und nach dem Unfall zu suchen. Letztendlich wurde der Verkehrsunfall rund sechs Kilometer weiter bei St. Lorenz im Gemeindegebiet von Neumarkt-Sankt-Veit vorgefunden. 

Umgehend wurde mit der Versorgung der verletzten Personen begonnen. Die örtlich zuständige Feuerwehr Neumarkt-Sankt-Veit wurde nachalarmiert und errichtete eine Vollsperre der St2086. Nach Aussagen von der Unfallstelle, hat der Lenker des Skoda Fabia die Staatstraße in Richtung Neumarkt-Sankt-Veit befahren und musste einem Tier ausweichen, kam dabei ins schleudern und prallte frontal in den Gegenverkehr. 

Beim Fahrzeug des Unfallverursachers wurde dabei der Motorblock herausgerissen und auch die Lenksäule ist herausgebrochen. Der Opel des Unfallgegners wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine angrenzende Wiese geschleudert. An der Einsatzstelle wurden die auslaufenden Betriebsstoffe gebunden und der Verkehr im Anschluss wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die beiden Verletzten wurden in Krankenhäuser mit dem Rettungsdienst eingeliefert. Beide Fahrzeuge erlitten bei dem Unfall wirtschaftlichen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.

fib/DG

Update, 9.15 Uhr - Straße wieder frei

Wie ein Sprecher der Polizei Mühldorf auf Nachfrage von innsalzach24.de berichtet, ist die St2086 inzwischen wieder frei, die Unfallstelle wurde geräumt. 

Update, 7.25 Uhr - Zwei Verletzte bei Unfall

Die Vollsperrung der St2086 wurde aufgehoben eine Fahrbahn ist wieder befahrbar. Der Verkehr fließt wechselseitig an der Unfallstelle vorbei. 

Wie ein Zeuge des Unfalls vor Ort berichtet, ist der Unfallverursacher augenscheinlich einem Tier ausgewichen und dabei ins Schleudern und in den Gegenverkehr geraten. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Ein Wagen kam von der Fahrbahn ab und blieb in einer Wiese liegen, einer rutschte in den Graben.

Bei dem Unfall wurden wohl zwei Personen verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Erstmeldung

Am Dienstagmorgen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der St2086, bei Neumarkt Sankt Veit, in Richtung Massing. Laut ersten Erkenntnissen sind dort zwei Wagen frontal ineinander gekracht. Die Straße ist derzeit vollgesperrt, soll aber in Kürze halbseitig geöffnet werden. Über eventuelle Verletzte und die Unfallursache ist derzeit noch nichts bekannt. 

**Wir berichten weiter.**

jv

Kommentare