Mit Martinshorn und BlaulichtMit Martinshorn und Blaulicht

Feuerwehr Hörbering feiert Ankunft von neuem Einsatzfahrzeug

+

Neumarkt-St. Veit / Hörbering - Mit Blaulicht und Martinshorn feierte die Freiwillige Feuerwehr Hörbering die Ankunft des neuen Einsatzfahrzeuges.

Bereits am Mittwoch, 22. Juli konnte die Wehr ihren neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) in Dienst nehmen. Am Freitag, 24. Juli, wurde das neue Fahrzeug dann schließlich gebührend eingeweiht. Bei einer kleinen Feier konnten Kommandant Matthias Niederschweiberer und sein Stellvertreter Martin Wolf neben der Vorstandschaft auch Stadtpfarrer Franz Eisenmann sowie 1. Bürgermeister Erwin Baumgartner, 2. Bürgermeister Eckbert Windhager, den ehemaligen Feuerwehrreferenten der Stadt NSV Michael Asbeck und vom Stadtrat Maria Kobold begrüßen. 


Neues Einsatzfahrzeug für Freiwillige Feuerwehr Hörbering

 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF
 © fib/CF

Nachdem Pfarrer Eisenmann Gottes Segen für das Fahrzeug und die Floriansjünger aussprach wünschte auch 1. Bürgermeister Baumgartner der Hörberinger Wehr alles Gute und ein unfallfreies Arbeiten mit dem neuen Wagen während Einsätzen und Übungen. Er zeigte auch auf, dass sich das neue Fahrzeug bereits als notwendig erwiesen hat. Bereits einen Tag nach Ankunft des Fahrzeugs ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der MÜ 1 bei Stein, Wiesbach. 


Hierbei wurden zwei Personen in ihren Autos eingeklemmt und der neue Mannschaftstransportwagen, welcher das alte Mehrzweckfahrzeug wegen Durchrostung am Tragrahmen ersetzt, wurde zur Absicherung der Einsatzstelle sowie zum Transport von weiteren benötigten Einsatzkräften zur Unfallstelle benötigt. 

Baumgartner steht nach wie vor hinter seiner Entscheidung und der des Stadtrats, das Fahrzeug trotz Verweigerung des Zuschusses der Kreisbrandinspektion zu beschaffen, weil auf die Hörberinger Wehr immer Verlass ist. Die Kommandanten bedankten sich bei Bürgermeister und Stadtrat für das aufgebrachte Vertrauen und die Schwierigkeiten bei der Beschaffung, welche zum Teil die Stadt NSV und zum Teil der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Hörbering finanziell stemmte. Nach weiteren dankenden und lobenden Worten vom ehemaligen 2. Bürgermeister und Feuerwehrreferenten Michael Asbeck wurde dass neue Fahrzeug dann noch von den beiden Kommandanten den Anwesenden vorgestellt.

fib/CF

Kommentare