Kaum noch Qualmer bei „Rauchclub Qualm“

+
Auch heuer darf im Festzelt gequalmt werden. Dies ist aber nicht der Grund, warum der Rauchclub seine 100-Jahr-Feier im Bierzelt begeht.

Neumarkt-St.Veit - Der Neumarkter Rauchclub feiert sein 100-jähriges Bestehen: Inzwischen besteht er zur Hälfte aus Nichtrauchern.

Mit 430 Mitgliedern gehört der Neumarkter Rauchclub Qualm zu den größten Rauchclubs der Region. Klar, dass befreundete Vereine von weitum - etwa aus Burghausen oder Rosenheim - am Sonntag, 7. Juni, in die Rottstadt reisen, um mit den Neumarktern ihr 100-jähriges Bestehen zu feiern.

Los gehen die Feierlichkeiten bereits am Morgen mit einem großen Festgottesdienst, anschließend geht es im Bierzelt weiter. Angst, im Bierzelt an diesem Tag von Nikotinschwaden umnebelt zu werden, braucht allerdings keiner der Festbesucher zu haben. "Bei uns in der Vorstandschaft raucht genau nur noch einer", erklärt Gerd Eisenreich, Vorstand des Rauchclubs Qualm. Er selbst sei "absoluter Nichtraucher".

Unter den Mitgliedern hielten sich Raucher und Nichtraucher die Waage - der Verein praktiziere eben gelebte Toleranz dem anderen Lager gegenüber. Bei ihm habe es berufliche Gründe gehabt, sein Laster zu beenden, erklärt Eisenreich. Viele seiner Kollegen hätten wohl aus gesundheitlichen Gründen vom Glimmstengel abgelassen: "Dass Rauchen schädlich ist, weiß jeder."

Das älteste Vereinsmitglied, immerhin 99 Jahre alt, raucht ebenfalls nicht mehr. Allerdings musste es die damals noch geltenden Vereinsregelen erfüllen. Diese lauteten: Jedes Mitglied muss im Besitz einer funktionstüchtigen Pfeife sein. Heute sei das Rauchen jedoch kein Kriterium mehr, erklärt Eisenreich, es gehe einzig um die Geselliglkeit. Von der alten Zeit geblieben sei nur noch das Vereinswappen: zwei gekreuzte Pfeifen. Einem generellen Rauchverbot, aufgrund eines von der ÖDP initiierten Volksbegehrens derzeit wieder in aller Munde, steht Eisenreich trotz seines Nichtrauchertums jedoch ambivalent gegenüber.

Grundsätzlich sei es ihm egal, ob - entsprechend der ersten Gesetzesvorlage aus dem Jahr 2007 - auch in Bierzelten wieder Rauchverbot herrsche. Allerdings würde durch die Verbannung der Raucher aus dem Zelt die Gemütlichkeit leiden: Die Gesprächsrunden würden auseinandergerissen, im Zelt herrsche ein ständiges Kommen und Gehen. Die Lokalität Festzelt hätte der Rauchclub aber auch im Falle eines Rauchverbots für sein Jubiläum gewählt: "Dann grad extra!" Ob er an seinem Nichtrauchertum am Jubeltag festhält, kann Eisenreich aber nicht versprechen - schließlich ist der 7. Juni auch noch sein Geburtstag. "Da kanns schon sein, dass ich mir ein Pfeiferl anzünde." zip

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser