Neues Feuerwehrhaus für Oberhofen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das alte Feuerwehrhaus in Oberhofen. Mit jeder Menge Eigenleistung will die Feuerwehr den Neubau realisieren und damit den Geldbeutel der Gemeinde schonen.

Niederbergkirchen - Mit insgesamt 45.000 Euro bezuschusst die Gemeinde Niederbergkirchen den Neubau des Feuerwehrgerätehauses der Feuerwehr Oberhofen.

Mit insgesamt 45.000 Euro bezuschusst die Gemeinde Niederbergkirchen den Neubau des Feuerwehrgerätehauses der Feuerwehr Oberhofen. Die will die Gesamtkosten aufgrund des hohen Anteils an Eigenleistung so niedrig wie möglich halten.

Die Grube für den Keller ist bereits ausgehoben, die Arbeiten bereits in vollem Gange. Laut Kostenschätzung des Architekten beläuft sich die Bausumme des Projekts auf insgesamt 128000 Euro. Eine Summe, die die Feuerwehr durch einen hohen Anteil an Eigenleistung entsprechend reduzieren will. Rund 28000 Euro, so hat es die Feuerwehr angekündigt, will sie selbst aus der Feuerwehrkasse beisteuern. Nach Abzug der erbrachten Arbeitsleistung - die Feuerwehr kalkulierte hier mit rund 55000 Euro, die man einsparen könnte - verblieben nach den Vorstellungen der Feuerwehr rund 45000 Euro der Gemeinde.

Über die gemeindlichen Zuschüsse beriet jetzt der Gemeinderat im Rahmen seiner jüngsten Sitzung. Wie dazu Walter Gruber, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Rohrbach, mitteilte, waren Zuschüsse in Höhe von jeweils 15000 Euro für die Jahre 2012, 2013 und 2014 vorgesehen. Weil die Zuwendung der Gemeinde aber 2012 nicht abgerufen worden sei, ist nun vorgesehen, rund 30000 Euro in den Haushalt von 2013 einzustellen.

Die restlichen 15000 Euro sollen im nächsten Jahr fließen. Diesem Vorschlag folgte dann auch der Gemeinderat einstimmig.

je/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser