Neuer Straßenbelag für 400.000 Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neumarkt-St. Veit - Das Mühldorf der Landkreis in Bayern mit dem größten Sanierungsbedarf bei den Staatsstraßen ist, darüber brachte erst in der vergangenen Woche eine Statistik alarmierende Zahlen.

 Während jedoch die meisten Staatsstraßen aufgrund des fehlenden Geldes wohl auf absehbare Zeit Buckelpisten bleiben werden, tut sich etwas entlang der Bundesstraße: Ab Montag, 7.Juni, wird das Staatliche Bauamt Rosenheim den Fahrbahnbelag auf der B 299 zwischen Lichtberg und Feichten sanieren.

Der gut 4,3 Kilometer lange Abschnitt erstreckt sich von Lichtberg über Egglkofen, Tegernbach bis nach Feichten. Die erforderlichen Pflaster,- Fräs,- und Bankettarbeiten werden laut Straßenbauamt bis zum 19. Juni unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn durchgeführt. Dabei wird der Verkehr in Richtung Landshut ab Neumarkt St. Veit über Massing und Gangkofen umgeleitet, wie das Straßenbauamt mitteilt.

Der Verkehr in Richtung Neumarkt St. Veit kann die Baustelle bis zum 20. Juni passieren. Um eine möglichst lange Lebensdauer des neuen Fahrbahnbelages zu gewährleisten, wird dieser unter Vollsperrung nahtlos über die ganze Straßenbreite eingebaut. Die auch zur schnellen Abwicklung der Asphaltierungsarbeiten nötige Vollsperrung beginnt am 21. Juni und endet voraussichtlich am 25. Juni. „Ab Montag, 21. Juni um 6 Uhr wird daher auch der Verkehr in Richtung Neumarkt St. Veit ab dem Kreuzungspunkt B 299/B 388 über Gangkofen und Massing nach Neumarkt St. Veit umgeleitet“, informiert Frank Ruckdäschel vom Staatlichen Bauamt weiter.

Bei Nässe darf Asphalt nicht eingebaut werden, witterungsbedingt kann es daher zu unvermeidlichen Terminverschiebungen kommen. Mit den Arbeiten im Wert von rund 400.000 Euro wurde die Firma Strabit beauftragt. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmer während den Bauarbeiten um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen.

Mehr dazu morgen im Oberbayrischen Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser