Neue Volkshochschule gegründet

Obertaufkirchen - Der Gemeinderat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, eine neue „Volkshochschule Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen“ zu gründen.

Bürgermeister Franz Ehgartner berichtete, dass sich der Bürgermeister der Gemeinde Schwindegg, Dr. Karl Dürner, bereits im Mai 2008 an ihn und den Kollegen des Marktes Buchbach, Thomas Einwang, gewandt und vorgeschlagen hatte, in die bereits bestehende Volkshochschule Schwindegg auch den Markt Buchbach und die Gemeinde Obertaufkirchen einzubeziehen. Auf diese Weise sollte erreicht werden, das Angebot der VHS einem breiteren Publikum zu erschließen. Damals habe man sich darauf verständigt, über eine Änderung der Vereinssatzung und der Organisationsstruktur die Voraussetzungen zur Gründung einer gemeinsamen Volkshochschule zu schaffen.

Die Teilnehmerzahlen der vergangenen beiden Jahre zeigen, dass die Volkshochschule Schwindegg von zahlreichen Obertaufkirchener Bürgern genutzt wird. Acht Prozent der Kursteilnehmer kamen 2009 aus Obertaufkirchen, zwölf Prozent waren es im vergangenen Jahr.

Der Vorstand der Volkshochschule Schwindegg hat mittlerweile den Entwurf einer neuen Vereinssatzung erarbeitet, wie Bürgermeister Franz Ehgartner berichtete. Dabei werde als Zweck die Förderung der Allgemeinbildung, insbesondere der Erwachsenenbildung, sowie die Ergänzung des kulturellen Lebens in den drei Gemeinden und Umgebung angegeben. Alle drei Gemeinden sollen auch in die neue Organisationsstruktur eingebunden werden.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser