Neue Vereinsbeschlüsse und Ehrungen

+
Die Jubilare mit 50-jähriger Vereinszugehörigkeit, von links: Sebastian Eiwanger, Adolf Sollinger, Michael Thaller, Schützenmeister Josef Mayer, Anton Hausberger und Bürgermeister Michael Hausperger. Foto re

Oberbergkirchen (MA) - Mit der Jahreshauptversammlung begann beim Schützenverein Almenrausch und Edelweiß Oberbergkirchen die neue Schießsaison. Eine Reihe von Ehrungen standen dabei auf der Tagesordnung, die Schützenmeister Josef Mayer gerne vornahm.

Zunächst rief Josef Mayer mit seinem Jahresrückblick noch einmal die Geschehnisse der vergangenen Saison ins Gedächtnis zurück. Viele Veranstaltungen wie Geburtstage, ein Gründungsfest, das Sonnwendfeuer, eine Nachprimiz, das Dorffest und noch einiges mehr hatte der Schützenverein selbst organisiert oder besucht. Mayer gab auch Vorstandsbeschlüsse bekannt: Geburtstagsjubilare des Vereins werden ab dem 60. Lebensjahr und weiterhin alle fünf Jahre, nicht wie bisher, ab dem 50. Geburtstag besucht. Die Beiträge für die aktiven Schützen und Jungschützen zieht der Verein zukünftig einmalig pro Saison ein, "dafür entfallen die Kosten an den Schießabenden". Auch einige Informationen, die am Vorabend bei der Herbstversammlung des Schützengaues Mühldorf zu hören waren, gab Mayer an den Schützenverein weiter. So müssen beispielsweise Gewehre, die unter anderem zu Wettkämpfen befördert werden, immer ordnungsgemäß verschlossen sein.

Sportleiter Engelbert Gründl teilte mit, dass nunmehr nur noch eine Mannschaft an den Gaurundenwettkämpfen teilnehmen wird, da keine weiteren Mannschaften mehr zustande gekommen seien. Auch wies er auf eine Neuerung hin, es soll nämlich Preise auf die drei Bestteiler in der Saison geben.

Über die Jugend berichtete Katharina Freiberg, dass der Verein trotz seiner Bemühungen des Vereins nur einige wenige für den Schießsport begeistern konnte, "was sehr schade ist".

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen wurden Schützinnen und Schützen für ihre Vereinstreue ausgezeichnet. Für zehnjährige Mitgliedschaft bedankte sich Schützenmeister Mayer bei Andi Franke, Michael Land und Brigitte Stifter.

Bereits 20 Jahre gehören Hermann Gottbrecht , Engelbert Gründl, Christian Schiller, Gerhard Schwabl, Roland Sondermeier und Thomas Thaller dem Verein an.

Auf 40 Mitgliedsjahre kann Max Schmid aus Loipfing zurückblicken. Fünf Gründungsmitglieder, die den Verein nach dem Krieg wieder zum Leben erweckten, wurden für ihre 50-jährige Vereinstreue mit besonderem Applaus bedacht. Es handelt sich um Sebastian Eiwanger, Anton Hausberger, Adolf Sollinger, Michael Thaller und Alois Zeiler. Alle geehrten Mitglieder erhielten ein Geschenk und eine Urkunde.

Auch Bürgermeister Michael Hausperger bedankte sich bei den ausgezeichneten Mitgliedern für ihre Treue, aber auch bei allen anderen für den Zusammenhalt, "ohne den ein Verein nicht bestehen könnte. Funktionierende Vereine, die den Sport und die Geselligkeit gleichermaßen beleben, sind für ein lebendiges Dorf unbezahlbar."

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser