Neue Saison, neuer Vorstand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die neue erweiterte Vorstandschaft, von links: Sepp Parstorfer, Zweiter Bürgermeister Michael Asbeck, Ludwig Seidl, Julia Parstorfer, Alois Guggenberger, Michael Wundrak, Anna Parstorfer, Hans Seidl, Martin Einwang und Georg Kaltenecker.

Neumarkt-St. Veit/Hörbering - Bei der Jahreshauptversammlung der Stockschützen Hörbering im Gasthaus Hörbering nannte Sepp Parstorfer in seinem Tätigkeitsbericht stolze Zahlen.

An 114 Turnieren hätten die Stockschützen teilgenommen und dabei 16-mal den ersten, zehnmal den zweiten und achtmal den dritten Platz errungen. Die Aktivsten waren Alois Guggenberger (31 Einsätze), Ludwig Englbrecht (29) und Rainer Liebl (27).

Bei den Sommer-Wettbewerben schafften die erste und zweite Herrenmannschaft im Kreispokal den Aufstieg. Die Damen-Mannschaft wurde Bezirksliga-Meister und stieg in die Bezirksoberliga auf. Gute Ergebnisse erreichten die beiden Mixed-Teams und die Jugend-Mannschaft. Im Zielwettbewerb Sommer war der größte Vereinserfolg der dritte Platz von Kathrin Kneissl in der Klasse U23 bei den deutschen Meisterschaften und die Teilnahmen an Bezirks- und bayerischen Meisterschaften. In der Winter- Saison hatte sich die Jugendmannschaft für den Bayernpokal qualifiziert, während die beiden Herren-, die Damen- sowie Mixed-Mannschaft den Klassenerhalt schafften. Lobenswert im Zielwettbewerb die Vereinswertung: Hörbering hatte unter 23 Vereinen den sechsten Platz erreicht. In die neue Sommer-Saison starten vier Herren-, eine Damen-, zwei Mixed-, eine Jugend- und erstmals eine Altherren- Mannschaft.

Laut Vorstand Georg Kaltenecker seien die "Doihamma Kulturtage" mit der Kabarett-Gruppe "Da Bertl und i" sowie die Turnierwoche mit einem finanziellen Gewinn verbunden gewesen.

Detailliert trug Kassier Martin Einwang alle Kassenbuchungen vor. Der Gewinn betrug 2642 Euro, plus Vorjahresguthaben in Höhe von 728 Euro ergibt sich 3370 Euro, wobei in diesem Jahr noch offene Darlehen zurückzuzahlen sind. Sparsamkeit ist aber weiterhin oberstes Gebot, zu den Startgeldern könne nur ein kleiner Vereinszuschuss fließen.

Schriftführer Josef Parstorfer bezeichnete die vielen Erfolge auf allen Ebenen, begonnen von Orts- und Vereinsmeisterschaften bis zu den Turnierwochen, als besonders erfreulich. Auch eine Fahrt in die Partnerstadt Caneva stand auf dem Plan. Den Stockschützen gehören 132 Mitglieder, darunter 34 Aktive, 15 Jugendliche, 45 fördernde und 38 passive Mitglieder an.

Zweiter Bürgermeister Michael Asbeck sprach den Stockschützen Lob für Zusammenhalt und Jugendar-beit aus. Er gratulierte zu den großartigen Erfolgen.

Beim Punkt Wünsche wurden viele Themen angesprochen wie Drainagevorrichtungen, Startgelder oder das Maibaumaufstellen in Hörbering.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Gewählt wurden Georg Kaltenecker junior (1. Vorstand), Ludwig Seidl (2. Vorstand), Martin Einwang (Kassier), Michael Wundrack (Schriftführer) sowie Anna Parstorfer, Alois Guggenberger und Johannes Seidl (Beisitzer). Berufen wurden als Mitglieder in die Vorstandschaft Sepp Parstorfer (Sportlicher Leiter), Hans Seidl (Hüttenwart), Georg Kneißl (Platzwart), Julia Parstorfer (Jugendvertreterin), und Jürgen Wieshuber (Jugendwart). Die Kasse prüfen Franz Kohlschmid junior und Jürgen Wieshuber.

hus/Neumarkter Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser