Neue Gottesdienstordnung funktioniert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit - Seit September 2008 arbeiten die fünf Pfarreien Neumarkt, Hörbering, Niederbergkirchen, Niedertaufkirchen und Roßbach im erweiterten Pfarrverband Neumarkt-St. Veit zusammen.

Ein wichtiger Punkt im Zuge der Zusammenlegung der Pfarreien waren die Änderungen im Gottesdienstplan. Denn bei mehr Pfarreien, mehr Gottesdienstorten und weniger Priestern mussten Anpassungen erfolgen, wie es seitens des Neumarkter Pfarramtes heißt. Natürlich habe es Kritik seitens der Gläubigen gegeben, gibt Pfarrer Franz Eisenmann zu. Doch die Notwendigkeit, mehr Wortgottesdienste und weniger Eucharistiefeiern in den einzelnen Kirchen anzubieten, hätte schließlich alle überzeugt. Was den Pfarrer besonders freut: Viele ehrenamtliche Helfer haben sich bereit erklärt, als Wortgottesdienstleiter ihren Dienst für die Kirche zu leisten.

Mehr zur Situation im Pfarrverband Neumarkt morgen im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser