Beim Bau von Geh- und Radweg in Lohkirchen

Hydrant macht Eilentscheidung von Gemeinderat notwendig

Lohkirchen - Der neue Geh- und Radweg von Lohkirchen nach Brodfurth ist so gut wie fertig. Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Allerdings lief bei den Bauarbeiten nicht alles nach Plan:

Denn während der Bauarbeiten musste die Gemeinde einmal schnell reagieren und eine Eilentscheidung fällen, wie das Oberbayerische Volksblatt am Mittwoch berichtet. Grund hierfür war ein sogenannter Oberflurhydrant nördlich des Pfarrhofes, wo der Höhenunterschied zwischen dem früheren Gelände und dem neuen Geh- und Radweg nicht berücksichtigt worden war und zu einem Problem hätte werden können.

Deswegen wurde mit 9:0-Stimmen im Gemeinderat entschieden, den Hydranten zurückzubauen und eine neue Wasserleitung zu installieren. Ein Höhersetzen der Leitung und des Hydranten - beide rund 50 Jahre alt - wurde als unwirtschaftlich angesehen. Trotz der zusätzlichen Arbeiten geht Bürgermeister Schick davon aus, dass der neue Weg pünktlich am 15. November fertiggestellt werden kann. Die Kosten für die Bauarbeiten belaufen sich insgesamt auf knapp über eine Million Euro.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Lohkirchen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT