Antrag eines Anwohners 

Eiche verursacht Lackschäden auf Auto - muss sie weichen? 

  • schließen

Lohkirchen - Die Eichen in der Weinbergstraße in Lohkirchen sind ein ewiger Streitpunkt. In der jüngsten Gemeinderatssitzung waren sie erneut Thema, da ein Anwohner die Fällung der Eiche beantragte. 

Die Eiche in der Weinbergstraße war erneut Thema in Gemeinderat. Bereits 2013 gab es wegen Vogelkot, herunterfallenden Früchten und Baumharz, welche Lackschäden an den parkenden Autos verursachen, Ärger. Vor rund drei Jahren wurde dann beschlossen, einige Eichen zu fällen und den Baum jeweils bodennah zu schneiden und den Wurzelstock im Boden zu belassen.

"Es war damals schon ein Fehler, dass wir der Fällung einiger Bäume in dieser Straße zugestimmt haben", fand Gemeinderat Johann Reichl. Er plädiere ohnehin für eine Ersatzpflanzung für die damals gefällten Bäume in der Siedlungsstraße, wie der Mühldorfer Anzeiger am Dienstag berichtet. Laut Bürgermeister Siegfried Schick, läuft diese bereits.  

Ein Anwohner beantragte nun die Fällung einer Eiche, da er die Stellfläche darunter als Parkplatz nutze und sein Auto durch das Baumharz bereits Lackschäden aufweist. Laut Schick ist der Parkplatz jedoch kein Grund den Baum zu fällen. Die Mehrheit des Gemeinderates beschloss deswegen: der Baum bleibt stehen. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Lohkirchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser