Listige Tochter trickst den Papa aus

+
Einen Mafiosi will Schreiner Ludwig auf keinen Fall zum Schwiegersohn.

Neumarkt-St. Veit – Ein herrliches Spektakel bietet derzeit die Theatergruppe des Trachtenvereins Taubenbergler Stamm im Gasthaus Zens in Thambach.  

Und zwar mit dem Toni Laurer-Stück „Wo gehobelt wird, da fallen Späne“. Spielleiterin Renate Geltinger konnte bei der Rollenverteilung auf viele „alte Hasen“ zurückgreifen, die mit ihrer Erfahrung und Spielwitz in dem vollen Saal immer wieder für Belustigung im Saal sorgten.So geht Franz Hausperger in der Rolle des Ludwig Schreiner direkt auf, als er von seiner Tochter Eva (Karin Ehm) listenreich davon abgebracht wird, nur einen „Großkopferten“ als Schwiegersohn zu akzeptieren. Ihre Mutter Rosa (Gabi Deinböck) spielt dabei überzeugend die besorgte Ehefrau, die der Tochter das Liebesglück gönnt, den Gatten aber nicht zu sehr blamieren will. Sohn Andi (Martin Angermeier) hilft beim Pläneschmieden und sorgt bei Vater und Mutter seinerseits für Überraschungen.

Dieser herrliche Spaß wird am kommenden Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr im Saal beim Zens wiederholt.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser