Krippenbau erfordert Flexibilität

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit –  Im katholischen Kindergarten St. Vitus beginnt im Februar die Anmeldung zur neuen Kinderkrippe, die bereits in einem Jahr, ab Januar 2012, in Betrieb gehen wird.

In den beiden Neumarkt-St. Veiter Kindergärten findet im Februar die Einschreibung für das Kindergartenjahr 2011/12 statt. Im katholischen Kindergarten St. Vitus beginnt damit eine Neuerung, da ab diesem Tag auch die Anmeldung zur neuen Kinderkrippe läuft, die bereits in einem Jahr ab Januar 2012 in Betrieb gehen wird.

Die Krippe wird ab 9. Januar 2012 öffnen, vorausgesetzt, dass der Neubau dann abgeschlossen ist, heißt es seitens des Pfarramtes Neumarkt-St. Veit. Es würden dann Kinder ab zehn Monaten aufgenommen. Ab September 2011 öffnet nach den vorliegenden Plänen wieder eine Kleinkinderbetreuung im bestehenden Kindergarten, die ab Januar 2012 automatisch in eine der beiden neuen Krippengruppen umgewandelt wird. Im September 2011 werden dabei Kinder ab zwei Jahre aufgenommen, bei Bedarf an fünf Tagen in der Woche.

Da nach der Fertigstellung der Kinderkrippe schnell die Generalsanierung des bestehenden Kindergartens St. Vitus angegangen werden soll, wurde, so das Pfarramt weiter, dafür dieser vorläufige Zeitplan beschlossen: „Die Sanierungen beginnen erst nach dem Kindergartenjahr 2011/12 , also erst im August 2012, so dass das kommende Kindergartenjahr noch ganz in den gewohnten Räumen stattfinden kann.“ Anschließend wird der Kindergarten ganz geschlossen. Für das Kindergartenjahr 2012/13 gibt es ab September 2012 einen ausgelagerten Standort – vermutlich am Krabbehaus. Für ein knappes Jahr soll das Krabbehaus und spezielle Container die Kinder beherbergen.

Wie das Pfarramt weiter mitteilt, hätten die zuständigen Architekten versichert, dass diese Container einen sehr hohen Standard aufweisen und – bei allem Übergangsstatus – keine provisorische, kalte oder beengte Lösung darstellen werden. „So kann das Jahr der Sanierung hoffentlich ohne größere Nachteile für die Kinder geregelt werden, damit sie anschließend in einen rundum erneuerten modernen Bau einziehen können“, heißt es seitens des Neumarkter Pfarrbüros.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser