Krabbe-Garten - ein weihnachtliches Schmuckkästchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neumarkt-St. Veit - Die Verkehrs- und Werbegemeinschaft hat den Krabbe-Garten in ein weihnachtliches Schmuckkästchen verwandelt. Am am Wochenende geboten wird:

"Weihnachtlich glänzet der Wald, freue Dich, Christkind kommt bald": Die Neumarkter Verkehrs- und Werbegemeinschaft hat diesen bekannten Liedtext ernst genommen und den Krabbe-Garten, wo am Freitag der Weihnachtsgarten eröffnet wurde, in ein weihnachtliches Schmuckkästchen verwandelt. Überall Lichterketten, die das Anwesen inmitten der mächtigen Bäume in weihnachtlichen Glanz versetzen. Stimmungsvolle Lieder erklingen aus den Lautsprechern. Und tatsächlich kommt dann auch das Christkind.

Bilder vom Weihnachtsgarten

In einem Schlitten fuhr Franziska Weindl, das diesjährige Christkind, vor und hatte auch den Heiligen Nikolaus mit dabei. "Wir veranstalten den Weihnachtsgarten heuer zum dritten Mal und ich muss sagen: Er wird jedes Jahr schöner", schwärmte auch Neumarkts Bürgermeister in höchsten Tönen. Zusammen mit der Verkehrs- und Werbegemeinschaft hatte die Stadt wieder alle Anstrengungen unternommen, um einen der wunderbarsten Christkindlmärkte im Landkreis zu organisieren.

Der Weihnachtsgarten in Neumarkt-St. Veit

Eifrig gebacken haben die Prominenten der Stadt am vergangenen Wochenende. Ihre Leckereien wollen sie am heutigen Samstag um 18 Uhr beim Weihnachtsgarten versteigern. Der Erlös kommt dem TSV zugute. Bereits um 15 Uhr spielen am heutigen Samstag die St.Veiter Flötenkinder auf. Auch das Christkind und der Nikolaus werden wieder den Weihnachtsgarten besuchen und beschenken die Kinder. Einen Kindertanz führen die Kinder von Carmen Ziegler am morgigen Sonntag um 15 Uhr auf, ab 16 Uhr spielen Kinder und Jugendkliche der Musikschule dann weihnachtliche Weisen. Fehlt eigentlich nur noch der Schnee, um die weihnachtliche Stimmung im Weihnachtsgarten zu vervollständigen. Doch laut den Wetteraussichten soll es erst am Dienstag entsprechend kalt werden.

An 19 Ständen bieten Privatverkäufer und auch Vereine ihre weihnachtlichen Accessoires feil: Strickwaren und Duftkerzen, Christbaumschmuck und Filzwaren, Energiebären und Wärmetierchen. Deftiges in Form von Geräuchertem findet sich an den Ständen ebenso wie Plätzchenvariationen, Bauernbrot oder Waffeln.

Fehlen darf auch der Obst- und Gartenbauverein nicht, der wieder Lose für eine Tombola verkauft. Die Breznbäcker sammeln mit ihrem Verkauf von Flammkuchen und Wein wieder Geld für ein Patenprojekt in Afrika. Außerdem haben sie angekündigt, dass sie wieder die Neugeborenen, die neun Monate nach dem Weihnachtsmarkt zur Welt kommen, mit Geldgeschenken feiern wollen.

Was am Wochenende los ist :

Geld sammeln - das wollen auch die Verantwortlichen des TSV Neumarkt zusammen mit der Stadt und der hiesigen Geistlichkeit. Eifrig gebacken haben die Prominenten der Stadt am vergangenen Wochenende. Ihre Leckereien wollen sie am heutigen Samstag um 18 Uhr beim Weihnachtsgarten versteigern. Der Erlös kommt dem TSV zugute.

Bereits um 15 Uhr spielen am heutigen Samstag die St.Veiter Flötenkinder auf. Auch das Christkind und der Nikolaus werden wieder den Weihnachtsgarten besuchen und beschenken die Kinder.

Einen Kindertanz führen die Kinder von Carmen Ziegler am morgigen Sonntag um 15 Uhr auf, ab 16 Uhr spielen Kinder und Jugendliche der Musikschule dann weihnachtliche Weisen.

Fehlt eigentlich nur noch der Schnee, um die weihnachtliche Stimmung im Weihnachtsgarten zu vervollständigen. Doch laut den Wetteraussichten soll es erst am Dienstag entsprechend kalt werden.

je

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser