60 Jahre und noch nicht müde

Neumarkt - St. Veit/Hörbering - Dem Schützenverein Edelweiß gehören 53 Mitglieder an, darunter - äußerst erfreulich - 19 Jungschützen.

Im umfangreichen Jahresrückblick hatte Schriftführer Andreas Grübl bei der Jahreshauptversammlung an über 25 Veranstaltungen erinnert.

Erster Schützenmeister Josef Geltinger wies zu Beginn im Vereinslokal Gasthaus Hörbering darauf hin, dass der vor der Versammlung geplante Gedenkgottes-dienst für die verstorbenen Mitglieder zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden wird. Sehr kurz war der Tätigkeitsbericht des Schützenmeisters, er verwies nur auf die äußerst schlechte Teilnehmerzahl beim Vereinsausflug nach Wien und auf das Starkbierfest beim 60-jährigen Jubiläum hin.

Dafür waren die Berichte des Schriftführers und des Kassenverwalters sehr ausführlich. Andreas Grübl erinnerte an die zahlreichen Vereinsaktivitäten. Neben den sportlichen Ereignissen wurde bei den vielen Zusammenkünften die Kameradschaft gepflegt. Vereinshöhepunkte waren im Jubiläumsjahr die Durchführung von Vergleichsschießabenden für Ortsvereine mit 28 Mannschaften sowie das Vergleichsschießen mit Ringbewertung, an dem 76 Schützen aus acht Vereinen teilnahmen. Die vom Verein gestiftete Jubiläumsscheibe errang Andreas Grübl. Teilgenommen hat Edelweiß an den Schießstadtmeisterschaften, am Schützenball in Roßbach und weiteren Veranstaltungen der Ortsvereine.

Zweiter Bürgermeister Michael Asbeck hatte sich im abgelaufenen unfallfrei verlaufenen Schießjahr bereit erklärt einen neuen Wanderpokal zu stiften. Gesellig verlief das Gartenfest in Piering. Beim Schützenkranzl wurden zum Ende des Schießjahres verschiedene Ehrungen von Meisterschaften durchgeführt.

Dem Bericht des Jugend- und Sportleiters Georg Brams war zu entnehmen, dass die Schützenjugend eifrig trainiert und sich wie die älteren Schützenkameraden an den beim Schützenverein Birkhahn stattfindenden Schießstadtmeisterschaften am 15.und 16.November beteiligt. Die Schießsaison beginnt am Freitag, 2. Oktober, (ab 16 Uhr für die Jugend und ab 20 Uhr für Erwachsene) mit dem Anfangsschießen. Für die Jahresmeisterschaft werden acht Schießabende gewertet.

Detailliert trug Michael Asbeck alle Einnahmen (7366,61 Euro) und die Ausgaben (7802,38 Euro) vor und verwies im Kassenbericht auf das durch Ankauf von zwei Jugend-Gewehren, Sachpreise und Jubiläum entstandene Minus. Trotzdem besitzt der Verein noch auf ein gutes finanzielles Polster in Höhe von 9355 Euro. Mit dem Wunsch sich rege am Vereinsleben zu beteiligen schloss Sepp Geltinger die Versammlung.

hus/Neumarkter Anzeiger

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser