Hans Kotter: Fast ned zum glam!

+
Zauberhaft und charmant: Wie ein richtiger Zauberer kann Hans Kotter natürlich auch Tiere herbeiwünschen.

Neumarkt-St. Veit - Mit viel Charme, Witz und dem Hang zu besonderer Komik begeisterte das Mühldorfer Original Hans Kotter am Donnerstagabend das Neumarkter Publikum.

„Es gibt Zauberer, de kenan des wesentlich schneller wia i … aber de kostn a mehr.“ Hans Kotter wie er leibt und lebt. Vor gut gefüllten Reihen im Herzoglichen Kasten gab er seine Zaubertricks zum besten: Da wird gleich zu Beginn ein echter 50er ein Raub der Flammen, taucht dann aber inmitten des Abends wieder auf – so wie eigentlich alles, das während des Programms aus unerfindlichen Gründen abhanden kommt. Kartentricks folgen auf kleine musikalische Einlagen und am Ende findet immer wieder alles zusammen.

Und wie ein richtiger Zauberer kann Hans Kotter natürlich auch Tiere herbeiwünschen. Es braucht dazu nur die Beschwörungsformel, die schon jedes Kind kennt: „Hokus Pokus, Dreimal schwarzer Kater…“. Und schon ist das kleine Eisbärchen da. Ja, manchmal ist es wirklich „fast ned zum glam“, was da auf der Bühne passiert. Hans Kotter ist ein wahrer Meister seines Fachs. Immer wieder gelingt es ihm, mit den einfachsten Mitteln, scheinbar längst abgedroschenen Tricks eine ganz neue Note zu geben und damit das Publikum für sich zu gewinnen.

Lesen Sie mehr dazu in der Samstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser