Griabiger Festabschluss

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Einfach "griabig": Viel Spaß gab es beim Auftritt der einstigen "Patenbraut" Stefanie, gesanglich unterstützt vom Chor der St. Veiter Buam.

Neumarkt-St. Veit - 100 Jahre Rauchclub: Ausgiebig hatten die Neumarkter dieses Jubiläum im Juni dieses Jahres gefeiert. Mit den "Griabign St. Veiter Buam" stand dem Club ein adäquater Pate zur Seite. Dem galt es nun Dank zu sagen.

Mit Stolz hat Vorstand Gerhard Eisenreich im Gasthof zur Post auf die Festlichkeiten zurückgeblickt. Es sei für ihn eine ehrenvolle Aufgabe alle Personen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, den aufrichtigen Dank auszusprechen. Durch die Übernahme der Patenschaft sei die Freundschaft und Verbundenheit zwischen den beiden Vereinen - Rauchclub und St. Veiter Buam "weiter vertieft worden".

Und der Dank an den Paten war üppig: Drei Bierfassln mit je 30 Litern Bier hatten Rauchclubmitglieder gestiftet, um im Rahmen des Patendanks den Festlichkeiten einen würdigen Abschluss zu verleihen. Musikant Jochen und der Humorist Sepp Aderer sorgten in musikalischer Hinsicht für beste Stimmung.

Viel Arbeit hatten Jubiläumsverein und Patenverein im Zuge des Festes geschultert, wie aus dem Rückblick des Zweiten Vorstandes Albert Winterer ersichtlich wurde.

Eine Freundschaft fürs Leben (von links): Vorstand Eisenreich, Schirmherr Erwin Baumgartner, Vorstand St. Veiter Buam: Peter Hobmaier und Vorstand Qualm: Albert Winterer.

Schirmherr und Bürgermeister Erwin Baumgartner erhielt zum Dank ein graviertes Bierkrügerl mit Bayern-Wappen überreicht. Eine Urkunde bekam der Zweite Vorstand der St. Veiter Buam Robert Osel: Eine Bestätigung dafür, dass er beim diesjährigen Rauchclub-Sommerfest erster Sieger in den Kategorien "bestes Sitzfleisch" sowie "ausdauerndster und kreativster Tänzer" wurde. Blumensträuße, Gutscheine und Erinnerungsfotos vom Gründungsfest gab es für die Festbraut Verena Klankermeier sowie ihre Begleiterinnen Julia Hering und Sophia Eckbauer. Darüber freute sich auch die Patenbraut der St. Veiter Buam Daniela Marchner und ihre Begleiterinnen Karina Hunseder und Christine Huber sowie die beiden Festmädchen Jennifer Eisenreich und Rebecca Hagn.

Über ein großes Bild vom Festausschuss des Rauchclubs und den Mitgliedern des Patenvereins freute sich der Patenverein "De griabign St. Veiter Buam", der auch noch einen Pokal mit nach Hause nehmen durfte: eine Auszeichnung für die stärkste Gruppe am Gründungsfest. Vorstand Peter Hobmaier und seine Vereinsmitglieder revanchierten sich mit der Überreichung einer großen Holzpfeife gefüllt mit Rüscherl.

Schließlich folgte noch der Auftritt von Stefanie alias Stephan "Zicke" Ziegler, zugleich der Höhepunkt des Abends. Die einstige "Patenbraut" präsentierte passend zu ihrem Auftritt auf dem Laufsteg das Lied "10 Meter geh", und wurde dabei stimmgewaltig von den St. Veiter Buam und Dirndln unterstützt. Tosender Applaus war der Lohn für diese Show-Einlage.

hus/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser