Feuerwehr will spenden

+
Chronistenführer Jürgen Heigl, Festbraut Kerstin Spirkl, Patenbraut Karin Ehm und Patenbraut von Feichten, Kristina Hobmaier, beim ersten Durchsehen der neuen Festschrift (von links).

Neumarkt-St. Veit - Jubiläum: Die Freiwillige Feuerwehr Teising-Fraßbach wird 100 Jahre alt und feiert dies ausgiebig von Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Juli.

Bei einer Zusammenkunft der Feuerwehrmitglieder im Gasthaus Maier in Teising stellte Chronistenführer Jürgen Heigl die Festschrift für dieses Jubiläum vor. 132 Seiten sind zusammengekommen, zusammen mit Nancy Merkert hat er in über 300 Arbeitsstunden die Festschrift zusammengestellt.

An drei Festtagen wird in Teising gefeiert. Das Jubiläum beginnt am Freitag, 9. Juli, um 20 Uhr mit einer Mini-Rock-Party mit der Band "Shitparade". Fortgesetzt wird das Fest mit einem Totengedenken in der Wallfahrtskirche Maria Einsiedeln, mitgestaltet von einem Männerchor aus Neumarkt und der Niederlegung einer Grabschale. Im Zelt bei der Rast-Kapelle folgt um 20 Uhr ein Heimatabend mit dem Kabarettisten Horst Eberl. Karten dafür gibt es im Vorverkauf bei der Feuerwehr- Vorstandschaft, bei Schreibwaren Stecher und bei Getränke Westermaier.

Am Festtag, Sonntag, 11. Juli, werden sich etwa 20 Feuerwehrvereine und weitere zehn Ortsvereine erwartet. Nach dem Weißwurst-Frühschoppen erfolgt um 9.30 Uhr die Aufstellung des Kirchenzuges. Der Festgottesdienst findet um 10 Uhr im Schlosspark Teising statt. Nach den Prologen durch Festbraut Kerstin Spirkl, Patenbraut Karin Ehm und der Patenbraut des Patenverein aus Feichten Kristina Hobmaier erfolgen die Grußworte der Ehrengäste. Auf die Überreichung von Erinnerungsgeschenke wird verzichtet und dafür dieser Betrag an die Hauner'sche Kinderklinik als Spende übergeben.

Mit einer Fußballübertragung des Endspiels der Fußball-Weltmeisterschaft enden die drei Jubiläumstage.

hus/Neumarkter Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser