Die Feuerwehr muss sparen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberbergkirchen - Der Gemeinderat beschäftigte sich in der jüngsten Sitzung mit der Feuerwehr Oberbergkirchen.

Bei der Diskussion um das Budget für die Feuerwehr forderte Bürgermeister Michael Hausperger die Feuerwehr zum Sparen auf.

Zunächst genehmigte der Gemeinderat einstimmig den Abschluss eines Vertrages mit der Feuerwehr Neumarkt-St. Veit über die Pflege der Atemschutzgeräte und -masken. Bürgermeister Hausperger erläuterte dazu, dass auch die Feuerwehr Irl einen Wartungsvertrag habe. Zu den gleichen Konditionen solle auch Oberbergkirchen den Vertrag bekommen. Es sei mit Kosten von etwa 850 Euro im Jahr zu rechnen.

Das Budget, sagte der Bürgermeister, wird um den Betrag der Wartungskosten für die Atemschutzgeräte erhöht. Ohne diese Kosten bleibt es beim Ansatz von 1600 Euro für den Unterhalt der restlichen Ausrüstung. Im Vergleich zu den Budgets benachbarter Feuerwehren wie Irl, Schönberg und Zangberg werde dies sicherlich ausreichen. Dem widersprach Gemeinderatsmitglied Dominik Müller. In den letzten Jahren sei nicht viel investiert worden, weshalb Nachholbedarf bestehe. Auch in die Nachwuchsförderung müsse jetzt intensiviert werden. Das Budget von 2450 Euro ohne Tankkosten wurde bei einer Gegenstimme beschlossen. Für die Tankkosten werden 600 Euro im Jahr zusätzlich angesetzt. Dieser Betrag liegt laut Bürgermeister Hausperger über den durchschnittlichen Tankkosten der Feuerwehren im VG-Bereich. Bislang seien die Ausgaben sogar teilweise höher gewesen. Der Bürgermeister sagte dazu, wenn die Feuerwehr dafür mehr ausgebe, so gehe dies entweder zu Lasten der Ausrüstung oder es müsse der Feuerwehrverein dafür aufkommen. Jeder Verein müsse sparen, meinte Hausperger. Es könne niemand behaupten, er habe nichts für die Vereine übrig. „Aber wir müssen haushalten“, schloss der Bürgermeister die Diskussion. Das Gesamtbudget in Höhe von 3050 Euro wurde mit 12:1 Stimmen beschlossen.

Ausführlicher Bericht in der Donnerstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser